Auch in diesem Jahr sind wir an Weihnachten alle gemeinsam im schönen Erzgebirge bei meinen Eltern und meiner Schwester gewesen. Täglich genossen wir wunderschöne, sehr ruhige, Spaziergänge mit Pearl und Jesco. Am 1. Weihnachtstag haben sie dann Celinas neues Weihnachtsgeschenk ausprobiert. Sie hat sich nämlich eigene Frisbee Scheiben gewünscht. Beide Hunde waren total begeistert und waren mit Feuereifer bei der Sache. Pearl hatte viel Spaß damit, die Scheiben etwas genauer zwischen die Zähne zu nehmen. Jesco hat stattdessen prima apportiert. Auch unsere 6 jährige Nichte Anne war fast immer mit dabei und hatte viel Spaß mit den Hunden. Karlo, der weiße Boxer meiner Schwester hat uns auch einige Male begleitet. Er fand vor allem Pearl sehr interessant, wie bei jedem unserer Besuche. Hier einige Bilder von den Tagen im schönen Fürstenwalde, in dem dieses Mal kein Schnee lag!

Pearl und Jesco haben ein kleines Stöckchen gefunden...es gab scheinbar nur dieses eine...

Dietmar und Anne mit Pearl, die auch hier wieder irgendein Stöckchen aufsammelt...im wunderschönen Wald mit Bachlauf.

Anne mit Pearl und Jesco

Pearl testet ihre Zähne an der Scheibe, Jesco ist ganz stolz mit Scheibe in der Schnauze!

Die beiden Wilden in voller Aktion!

Biiittteeee Anne, nur eine Scheibe, biiiitttteeeee...

Kriegst die Scheibe nicht!!!

Anne sammelt fleißig die Scheiben, Pearl und Jesco schauen zu.

Jesco himmelt sein `kleines `Frauchen Celina an!

Anne war ganz stolz, weil sie Jesco `halten` durfte! Bei jedem Spaziergang fragte sie, ob sie ihn an der Leine führen darf. Sie durfte... 

Auch Pearl kann wunderschön gucken!

Anne hat so tolle Leckerchen...die hat der Weihnachtsmann gebracht...gebacken hat sie die liebe Beate!

Pearl hat eine Scheibe für sich ergattert!

AUTSCH!!!

Plaaaatz da - Karlo kommt!!!

Jesco, Pearl und Karlo...hatten nie viel Zeit sitzen zu bleiben...

Jesco, Pearl und Karlo zusammen unterwegs.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn