Ausstellung in Büren zum 30. jährigen Clubbestehen des CDF

26.08.2017 Ein Wochenende ganz im Sinne unserer Tupfenhunde! Bereits am Freitag holte mich Beate ab und es ging gut gelaunt Richtung Büren. Schon lange hatten wir uns auf diese Tage gefreut, schließlich sollten wir 4 unserer C-chen und auch Scobby aus unserem B Wurf sehen. In Büren angekommen, begrüßten wir die schon Anwesenden, Jutta und Peter waren auch schon fleißig und so ging es rasch voran mit dem Aufbau für die am Tag darauf statt findende Jubiläumsshow! Beate und ich stellten unser Zelt schon auf, so sparten wir am nächsten Morgen Zeit. Da ich die Richterberichte der Hündinnen schreiben durfte, war Samstags noch genug vorzubereiten im Ring. Am Abend reisten dann Nicole und Familie sowie unsere Cayenne mit Andreas und Nina an. Stürmisch wurden wir begrüßt und verbrachten einen netten Abend in netter Runde. Die Unterkunft war einfach und preiswert, zu Fuß zu erreichen und da wir eh nur zum Schlafen und Duschen dort waren, absolut kein Problem. Bereits um  7.30 Uhr trafen wir am Ausstellungsgelände ein und es dauerte nicht lange und Alex mit Pico und Scooby sowie Anna und Johannes mit Cosmo kamen an. Auch Nina und Andreas mit Cayenne fanden den Weg  von ihrem Hotel und schließlich kam auch Mareike mit Cooper. Ich hatte leider nicht ganz so viel Zeit für alle, da ich im Ring gebraucht wurde. Aber mit Alexandra und Beate waren erfahrene Aussteller/Helfer für alle da und so gab es keine Probleme. Jeder hatte genug Platz und richtete sich gemütlich ein. Die Hunde verstanden sich auf Anhieb und so herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre im Zelt. Cosmo gelang ein kleiner Ausflug ohne Leine, als sich seine Box öffnete. Mit viel Spaß war er unterwegs, lies sich aber schnell wieder einfangen. Der süße Schatz wollte wohl mal schnell den Platz inspizieren! Alle drei Puppys waren das erste Mal auf einer Ausstellung, ebenso die Zweibeiner. Lediglich Mareike hat als Kind die Dackel ihres Opas ab und an ausgestellt. Wobei es da ja schon einige kleine Unterschiede in der Präsentation gibt. Cool und locker gingen alle drei in den Ring, Cayenne kam zu mir unter der Richterin Frau Margrit Martegani. Nina machte ihre Sache richtig gut und stellte Cayenne perfekt vor! Die hatte viel Spaß und zeigte sich sehr süß und lieb. Sie lies sich prima anfassen und hatte überhaupt kein Problem im Ring. Leider war sie der Richterin für ihre 5 Monate etwas zu groß und hatte ihr einen zu hellen Kopf. Ich war sehr stolz auf unser C-chen und freute mich, dass sie sich so schön präsentierte. Sie erhielt ein Versprechend und den dritten Platz. Im Nachbarring waren unterdessen Cooper und Cosmo am Start. Der dritte gemeldete Puppy Rüde traute sich an diesem Tag noch nicht an den Start und so waren sie nur zu zweit. Cooper wurde als erstes bewertet und ging offen und lieb auf die Richterin S.Weber-Martegani zu. Diese war ganz begeistert und so durften wir uns über einen tollen Richterbericht freuen. Auch Cosmo machte seine Sache absolut toll und war ebenfalls entspannt und lieb im Ring. Gar nicht so einfach für Geschwister, ruhig stehen zu bleiben, wenn der Bruder an einem vorbei läuft. Auch Cosmo erhielt einen tollen Richterbericht. Im Stechen um Platz 1 hatte Cooper die Nase ein klein wenig vorn und so freute sich Mareike über Platz 1 und mit dem vielversprechend über die höchste Formwertnote. Auch Cosmo erhielt das VV und einen tollen 2. Platz!

Scooby startete in der mit 9 Hunden stark besetzten Offenen Klasse etwas später am Tag und erhielt einen schönen Richterbericht und die höchste Formwertnote! Er hat sich richtig toll gezeigt und ist fantastisch gelaufen. Ich bin sehr stolz auf unsere Nachzucht, die sich so schön hat zeigen lassen. Nicht selbstverständlich und daher immer wieder schön! In der Zwischenzeit ist Michael mit Chime zum gucken gekommen und ich hatte in der Mittagspause noch kurz Zeit, die Süße zu knuddeln und Michael Hallo zu sagen. Auch Chime hat sich wunderbar entwickelt und macht mich ganz stolz. Wir freuten uns auch für Nicole, die mit ihrer Hündin Angel den 2. Platz in der offenen Klasse belegte! Auch ein Sohn von unserem Jesco war am Start, John Boy vom Hause Cideri, Lynes, startete in der Championklasse. Gerade mal 2 Jahre alt, darf er den Titel des Polnischen Champion tragen! Lynes erlief sich in der sehr stark besetzten Klasse souverän den Sieg! Frau Weber-Martegani war schlichtweg begeistert von ihm. Ich konnte das ganze aus dem Augenwinkel mit ansehen, da ich aber fleißig am schreiben war, halt nur in kurzen Zügen. Ich freute mich wie Bolle für den tollen Kerl, der mich mit seinem Wesen einfach immer wieder beeindruckt. Nachdem alle Hunde gerichtet waren, trat Lynes zum Stechen um den besten Rüden an. Er lief mit Olaf stolz durch den Ring und ich konnte es kaum fassen, als die Richterin Olaf zum Sieg gratulierte! Wahnsinn. Kaum den Pokal abgesetzt, ging es um den tagesbesten Dalmatiner. Bei 102 gemeldeten Hunden eine Hausnummer! Lynes und Olaf gaben noch mal alles und wurden belohnt! Lynes wird BOB!!! Nicoles kleine Enkeltochter rührte mich dann schließlich noch zu Tränen, als sie im Kind und Hund Wettbewerb mit Angel zum ersten Mal antrat. Es war so süß zu sehen, wie die 6 jährige mit ihrer Dalmatinerhündin stolz durch den Ring lief. Alle, die am Ringrand standen, waren hellauf begeistert von dem, was die beiden Kinder zeigten. Denn auch ein kleiner Junge war mit seiner Hündin am Start und zeigte eine tolle Leistung. Besonders schön fanden wir, dass die beiden Ringe geöffnet wurden und die Kinder somit einen sehr großen Ring zur Verfügung hatten. Unter tosendem Ablaus liefen sie ihre Ehrenrunde - ein ganz toller und sehr emtionaler Abschluß! Nach einer ebenfalls sehr emotionalen Verabschiedung bauten wir den Ring ab und freuten uns auf eine Dusche, um dann am Abend das 30 jährige Bestehen unseres Dalmatiner Vereins ganz im Motto der 80 iger Jahre zu feiern. Bis in die Nacht ging die Post ab und wir hatten viel Spaß! Auch Heike und Olaf waren dabei, so dass wir alle zusammen feiern konnten. Das Frühstück am nächsten Morgen genossen wir noch einmal in vollen Zügen. Lotte, Gina und Oxana von Jutta und Peter konnten wir auch noch begrüßen, diese waren am Morgen mit zur Gaststätte gekommen.

Es war ein sehr schönes Wochenende mti tollen Erfolgen für uns. Herzlichen Glückwunsch allen und vielen lieben Dank, dass ihr eure Hunde so schön gezeigt und mich mächtig stolz und happy gemacht habt!!!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn