Trächtigkeit

Wie in jedem unserer Würfe informieren wir selbstverständlich auch bei unserem D Wurf über den Trächigkeitsverlauf unserer Hündin.

Trächtigkeitskalender

Vater: Uno
Mutter: Belaine
Züchter: Bianca Leupold

 

1. Woche

Für den Fall, dass Ihre Hündin Medikamente nehmen muss, gehen Sie bitte zum Tierarzt und besprechen Sie die Medikamentenvergabe bevor Sie dem Tier ein Medikament verabreichen. Die Hündin sollte normal gefüttert und normal bewegt werden. Bitte keine Insektizide benutzen oder Impfungen mit lebend Stoffen verabreichen.

Di, 23.01.2018

Erster Deckungstag. Sperma wandert ausserhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.

Mi, 24.01.2018

Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig. Bei den Säugetieren ist diese Zeit im allgemeinen recht kurz (ca. 24 Std).

Mi, 24.01.2018
bis
Do, 25.01.2018

Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.

Do, 25.01.2018
bis
Fr, 26.01.2018

Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).

Fr, 26.01.2018
bis
So, 28.01.2018

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

 

2. Woche

Pflege und Haltung der Hündin wie in Woche 1.

Di, 30.01.2018
bis
Sa, 03.02.2018

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

Sa, 03.02.2018
bis
Mo, 05.02.2018

Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

 

3.Woche

Die Hündin leidet möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Füttern Sie kleine Mahlzeiten mehrmals am Tag, um gegen die morgendliche Übelkeit zu helfen. Falls die morgendliche Übelkeit anhält, kann der Tierarzt ein Mittel verschreiben, um die Gebärmutter zu beruhigen. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pegelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.

Di, 06.02.2018
bis
Di, 13.02.2018

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

 

4. Woche

Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden.Die Proteinzufuhr im Futter kann erhöht werden. Hierfür eignet sich sehr gut die Gabe von Welpenfutter. Zu diesem Zeitpunkt kann mit einer Ultraschalluntersuchung der Zustand der Trächtigkeit festgestellt werden. Besprechen Sie mögliche Risiken einer solchen Untersuchung mit dem Tierarzt.

Mo, 12.02.2018
bis
Mo, 19.02.2018

Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.

Sa, 17.02.2018
bis
Mi, 21.02.2018

Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embroynen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.

 

5.Woche

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Bitte achten Sie auf das Gewicht der Hündin und überfüttern Sie nicht. Die Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

Di, 20.02.2018

Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

Mo, 26.02.2018

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

 

6. Woche

Machen Sie die Hündin mit der Welpenbox vertraut. Lassen Sie sie dort schlafen. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten und behalten Sie ihr Gewicht im Auge.

 

7. Woche

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden rauhe Spiele spielen oder springen. Per Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Hündchen bestimmen. Die Hündin sollte nur dann geröntgt werden, wenn Schwangerschaftsprobleme auftauchen oder zu diesem Zeitpunkt noch immer unsicher ist, ob sie tatsächlich Welpen bekommt. (z.B. Verdacht auf Einfrüchtigkeit) Ansonsten stellt das Röntgen eine unnötige Belastung dar. Ab der 7. Woche messen Sie der Hündin einmal täglich rektal die Temperatur und notieren diese Werte.

 

8. Woche

Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Unterrichten Sie Ihren Tierarzt über den zu erwartenden Geburtszeitpunkt und erörtern Sie mit ihm mögliche Probleme. Stellen Sie die Utensilien für die Geburt zusammen und bereiten Sie alles vor.

So, 11.03.2018
bis
Mo, 19.03.2018

Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Sorgen Sie dafür, dass sie den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Je nach Rasse kann man kleine Handtücher oder Waschlappen auf die Unterlage der Wurfkiste legen, um der Hündin Material für ihren "Nestbau" zu geben.

Di, 13.03.2018

Füttern Sie mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.

 

9. Woche

Möglicherweise hat die Hündin keine Appetit mehr, wenn die Zeit der Niederkunft naht.

Fr, 23.03.2018
bis
Mo, 26.03.2018

Die Hündin wird ruhelos und beginnt 'Nestbau' Verhalten zu zeigen.

Sa, 24.03.2018

Messen Sie nun morgens und abends die Temperatur der Hündin. Die normale Temperatur schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5 und 39,4 Grad Celsius. Gerade wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur zu kennen (Messungen 7. Woche). Wenn die Temparatur um ca. 1,5 bis 2 Grad Celsius fällt, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6- 24 Stunden geboren.

So, 25.03.2018

Die Hündin wirkt möglicherweise unglücklich, ruhelos, läuft immer hin und her und fühlt sich offensichtlich unwohl. Es kann sein, dass sich weisse Scheidenflüssigkeit absondert.

Mo, 26.03.2018

Der vorausberechnete Tag der Geburt. Viele Hündinnen werfen zwischen dem 58. und 63. Tag. Einige lassen sich auch bis zum 66. Tag Zeit. Beobachten Sie Ihre Hündin vor allem bei Verspätungen sehr genau. Übelriechender, dunkler Ausfluss ist ein Alarmzeichen, sofort den Tierarzt aufzusuchen. Spätestens am 66. Tag muss ohnehin ein Tierarzt konsultiert werden. Es könnten Geburtsprobleme wie zu große oder abgestorbene Welpen vorliegen. Dann kann nur schnelles Handeln das Leben von Mutter und Welpen retten.

9. Woche

Wir verabschieden uns an dieser Stelle und melden uns nach der Geburt der Dchen auf deren Seite `Geburt`. Ich möchte mich von Herzen für die vielen guten Wünsche für die Geburt, die Leckereien und die lieben Kontakte mit den zukünftigen Familien bedanken! Wir melden uns bei euch, sobald es Neuigkeiten gibt. Belaine hat heute oft in der Wurfkiste gelegen, diese ist nun für die Geburt gesäubert und mit Decken und Tüchern ausgelegt. Gelaufen sind wir noch etwas, das Wetter war ja eher bescheiden...

Zum Wiegen waren wir auch noch einmal. Die Waage zeigte 1,9 kg mehr als letzten Freitag, wir haben also eine Gewichtszunahme von 7,4 kg.

 

BelUnos...wir freuen uns auf euch!!!

Dieses schöne Bild hat heute Nicole geschossen! Danke dafür!

Unsere Belaine ganz verträumt

22.03.2018 Heute, am 4. Geburtstag unserer A chen und am 3. Geburtstag unserer B chen und somit auch unserer Belaine, ist alles noch ruhig und entspannt hier. Belaine frisst noch, zwar wird sortiert, aber sie sammelt noch Kräfte. Meine Unterstützung ist nun auch angereist und somit beginnt das Warten und das Verwöhnen geht weiter. Belaine ist sehr chillig und die D chen werden immer mobiler in Mamas Bauch. Das Wetter meint es heute nicht gut mit uns, es regnet und es ist kalt. Aber da müssen wir durch und werden auch bei diesem Wetter einige Runden mit Belaine drehen. Wir melden uns sicher hier noch mal!

20.03.2018 Wir starten in die 9. Woche!

Reichlich Auswahl ist gekommen, mal sehen, für welche Farben wir uns entscheiden werden und wieviele Bändchen einen Besitzer/eine Besitzerin finden werden...
Die werdende Omi ist fit!
Tag 56 und wir haben Schnee! Am 20. März...
Babybauch

8. Woche

19.03.2018 Der letzte Tag der 8. Woche ist fast vorbei. Belaine geht es wunderbar, sie ist noch immer sehr relaxt und ruht viel, besucht uns aber nach wie vor regelmäßig in der Küche und geht nun auch etwas lieber wieder mit nach draußen. Die Welpen haben ihre Positionen für die letzten Tage wohl gefunden. Ein ganz vorwitziges D-chen wohnt direkt hinter Mamas Rippenbogen! Dort können wir das Ausbeulen sehr häufig beobachten. Belaine scheint es noch etwas seltsam zu finden, was da in ihrem Bauch passiert. Legen wir die Hand auf, dauert es einen Moment bis sie sich entspannt und wir die D chen spüren dürfen. Lieber hat sie es noch, wenn wir dabei auch ihren Kopf halten und kraulen. Sie `wohnt`mit absoluter Selbstverständlichkeit im Welpenauslauf und  schläft nirgends anders mehr. Die Wurfkiste hat sie heute etwas umgestaltet, das wird in einigen Tagen wohl noch etwas mehr werden. Nun ist alles vorbereitet und gewaschen, aufgebaut und eingekauft. Unsere Zwillinge haben heute noch einmal einige Dinge von DM mitgebracht, so dass wir entspannt warten können. Einige Tage Zeit ist ja noch und die sollen sich die D chen auch auf jeden Fall noch lassen. Das Futter bleibt nun seit gestern Abend auch mal stehen, wird aber etwas später dann doch noch gefressen. Am Nachmittag habe ich für den kleinen Appetit Birne und Banane gemixt und mit Joghurt und Honig verfeinert. Das hat der werdenden Mama gut geschmeckt, die baldige Oma Pearl durfte die Reste ausschlecken. Die erste Milch in den hinteren Zitzen ist nun auch da. Alles läuft also nach Plan! Ich melde mich in Kürze noch mal!

Beate besucht Belaine wieder, die freut sich sichtlich!

16.03.2018 Uiii, uiiii...es wird langsam beschwerlicher für unsere Belaine. Sie schläft oder ruht viel und zeigt deutlich, dass sich da ordentlich was in ihrem Bauch tut. Die Welpen legen nun an Gewicht zu und bewegen sich in Mamas Bauch. Belaine`s Blick zu ihrem Bauch ist einfach nur süß anzuschauen. Wir sind für unsere werdende Hundemama da und haben fast alles vorbereitet. Die Wurfkiste steht, eigentlich wollte ich die Geburt in einem separaten Raum machen und die Welpen erst nach einigen Tagen ins Wohnzimmer ziehen lassen. Da hat Belaine jedoch gestreikt und deutlich gemacht, dass sie im Wohnzimmer bleibt. Also haben Laura und ich das Riesenteil wieder demontiert und in den Welpenauslauf gestellt. Siehe da, Belaine hat zumindest mal alles gecheckt. Erstaunlicherweise ziehen sich unsere Pearl und unsere Jesco vom Welpenauslauf zurück. Lag Pearl die ersten Tage noch mit drin, geht sie nun lieber auf das Hundesofa und Jesco guckt und geht wieder. Immer wieder interessant, was in den Tieren vor sich geht. Sie wissen ganz genau, was hier bald kommt. Wunderbar. Belaine ist nach wie vor sehr entspannt und ruhig, der morgendliche Spaziergang ist flott und sie ist gerne unterwegs. Mittags wechselt die Stimmung und ich passe mich an. Leider ist das Wetter heute wieder sehr nass, so werden wir den Garten nicht nutzen können. Ab Montag ist Besserung in Sicht, das wäre wirklich toll, denn ich denke, dass die Spaziergänge dann kürzer werden und ich öfter mit ihr laufen werde. Ein wenig Sonnenschein würde durchaus helfen, dass sie viel frische Luft genießen kann. Der Welpenauslauf hat das Türchen direkt zum Garten hinaus, so kann Belaine schnell hinaus, wenn sie denn möchte. Fressen mag sie nach wie vor gerne, ich bin gespannt, wie lange das noch so anhält. Ich habe angefangen, 1x täglich die Temperatur zu messen. Ich freue mich, dass hier einige so mit uns mitfiebern und die Daumen drücken. Wir sind so sehr gespannt, auf das was da kommen wird. Die Kinder haben bald Osterferien und freuen sich natürlich, dass sie so ganz viel Zeit zum Gucken und Kuscheln haben werden.

Auch so kann man ruhen
Die meiste Zeit verbringt Belaine noch im Körbchen

13.03.2018 Die 8. Woche beginnnt heute und eine deutliche Veränderung ist spürbar. Belaine ist seit dem Wochenende noch ruhiger und auch auf den Spaziergängen am Montag und heute Morgen merke ich, dass sie nicht mehr so flott unterwegs ist. Zwar flitzt sie eine kleine Runde mit ihren Eltern, das ist aber dann auch genug. Wir laufen also langsamer und immer so, wie sie es mag. Zu Hause liegt sie viel und ächzt ab und an. Der Napf ist nun höher gestellt, da sie das Fressen im Sitzen zur Zeit bevorzugt und durch ihren Bauch nicht mehr gerne den Kopf tief senkt. Na ja, wir lassen uns darauf ein und erleichtern ihr das Essen. Am Montag hat uns Sandra, das Frauchen von Muck und Marlo aus dem A Wurf besucht, Belaine hat sich sehr gefreut. Ihre Eltern natürlich auch. Die Welpen tanzen Samba und so durften wir gestern Nachmittag ordentlich Bewegung sehen. Mit der TÄ sind wir im Kontakt und werden Freitag einen kleinen Besuch zum Wiegen und drauf schauen einplanen. Ich habe alles zusammen gesucht und werde nun nach und nach alles fertig machen. Auch die Wurfkiste werden wir in Kürze aufstellen. Der Termin rückt näher und wir wollen wieder gut vorbereitet sein. Ich werde mich Ende der Woche hier noch mal melden. Unsere Familien dürfen selbstverständlich gerne anrufen oder sich per whats app melden! Wir freuen uns.

 

update 14.03.2018 Die Ergebnisse der Sammelkotprobe sind bei der TÄ angekommen und wir freuen uns, dass Belaine und die D chen nicht entwurmt werden müssen, da keine Probe positiv war.

Belaine ganz für sich
Sandra zu Besuch an Tag 48

7. Woche

11.03.2018 Noch mal kurz ein paar Zeilen von mir...die Spaziergänge verändern sich seit 2 Tagen, Belaine möchte nicht mehr so schnell und auch nicht mehr so lange unterwegs sein. Also verteilen wir auf drei Mal täglich ca. 1/2 Stunde, wenn sie morgens nicht recht Lust hat. Bewegung ist ja wichtig und zwischendurch ist sie auch flott unterwegs, ich passe mich nun also an und bin flexibel. Der Wohnzimmer - Welpenbereich steht. Wir hatten Samstag Besuch und spontan haben wir beschlossen, mit Hilfe geht es doch schnell und so wurde kurzerhand alles aufgebaut. Klasse, jetzt steht alles und nach und nach werde ich mal alles weitere vom Dachboden holen und fertig machen...

An dieser wunderschönen rosa Quilt Decke kam ich nicht vorbei und musste sie unbedingt bestellen! Ich bin sehr gespannt, wieviele Prinzessinnen darauf Platz finden werden. Emi fand die kuscheligen Körbchen toll, also haben wir die auch gekauft. Und das schon vor einigen Wochen. Es ist ja nicht so, dass der Dachboden voll steht mit Welpendingen...Nun ja, das ist wohl wie mit Schuhen und Handtaschen oder auch Hundeleinen...da hat man nie genug, oder?!

Belaine geht es wunderbar, den D chen auch! Die ersten Welpenbewegungen durften wir fühlen, wir haben zwar immer schon mal Blubberblasen gefühlt, aber gestern Abend klopften sie schon richtig schön an Mamas Bauch. Heute wird Belaine mit zu Oma fahren, dort ist ein kleiner Familientreff und da sie immer bei mir sein möchte, darf sie natürlich mit! Pearl hat gestern schöne Stunden bei und mit Jana und Marius verbracht, nach unseren Spaziergängen wurde sie von Jana abgeholt und war noch mal lange unterwegs. Am Abend natürlich dann entsprechend müde. Ich finde es immer wieder großartig, wie ich mich auf Familie und Freunde verlassen kann. Danke dafür!!!

Na ja...es rundet sich...
Unsere Emi hat diese beiden weichen Körbchen schon gleich nach dem Decken kaufen müssen, mal sehen, wieviele Tupfenbuben dort Platz finden...
Wir sind gespannt, wieviele Prinzessinnen auf dieser wunderschönen Decke liegen werden...
Die D chen klopfen HALLO
Die werdenden Großeltern sind völlig entspannt, sie kennen das schon.
Der Aufbau des Welpenauslaufs im Wohnzimmer hat begonnen
Im Wald unterwegs
Typisch für alle hier geborenen Hunde! Sie lieben Körperkontakt, auch wenn Belaine nun schon etwas schwer ist...

09.03.2018 Wie versprochen gibt es noch das aktuelle Gewicht unserer Belaine. Sie wiegt heute 28 kg, das heißt 4 kg Gewichtszunahme in 17 Tagen. Noch genau 17 Tage sind es bis zum errechneten Termin. Nächste Woche werde ich wieder bei  unserer TÄ vorbei schauen und das Gewicht kontrollieren. Belaine bekommt seit einigen Tagen 3 Mahlzeiten, nicht wesentlich mehr an Futter, aber an Quark, Joghurt und Hüttenkäse darf es natürlich täglich etwas mehr sein. Wovon es in den nächsten Tagen nun endlich mehr gibt, ist frische Luft! Heute haben wir schon einige Zeit im Garten verbracht, nachdem ich schön spazieren war und immer wieder staune, mit wieviel Lust und Freude auch Belaine unterwegs ist.

08.03.2018 Letztes Jahr um diese Zeit war der Garten schon im Frühjahrskleid! Bunt mit gepflanzten Frühjahresblühern. Und heute? Na ja, es ist wohl Besserung in Sicht, zur Zeit regnet es und wirklich schön ist es nicht. Aber das tut unserer Belaine beim Spazieren gehen keinen Abbruch. Sie hat auch bei Nieselregen Spaß. Heute war ich das erste Mal allein mit ihr unterwegs. Ich habe es sehr genossen, sie flott zwischen den Feldern laufen zu sehen. Von langsam ist noch keine Spur, aber das kann sie sich auch gut und gerne für Ende nächster Woche aufheben, ich denke, dann werden wir das Tempo drosseln müssen. Mal schauen. Wieder zurück, habe ich mit den Kindern Waffeln gebacken, Belaine durfte ausnahmsweise die leere Eispackung ausschlecken. Das hat ihr richtig gut geschmeckt, auch wenn nicht wirklich viel drin war. Hinterher war sie auf jeden Fall sehr, sehr sauber. Heute konnte ich, wie auch an einigen vergangenen Tagen, den Schleimfaden wieder sehen. Immer ein kleiner Verweis auf eine intakte Trächtigkeit. Beate hat uns diese Woche auch wieder besucht, Belaine hat sich ordentlich krabbeln lassen und ging wie immer auf Vollkontakt. Wir beginnen in den nächsten Tagen unsere Listen und Blätter für die Geburt und danach vorzubereiten, in der nächsten Woche wird es dann sichtbare Veränderungen im Wohnbereich geben.

Während ich hier die Homepage bearbeite, ist es soweit und Belaine stöhnt zum ersten Mal, wenn sie sich ins Körbchen legt. Das kennen wir von ihrer Mama Pearl auch noch gut...

Tag 44
Auf gehts!
Herrliche Matschepampe unterwegs...
Schmusen tut so gut.
So ein Kopf kann schon schwer werden.
Beate ist da!

06.03.2018 Wir starten in die 7. Woche und das mit trockenen 12 Grad, herrlich! Die Hunde genießen es, wieder im Garten unterwegs sein zu können ohne gleich festzufrieren. Auch unsere Häsin Lola war gestern zum ersten Mal in diesem Jahr draußen. Belaine ist immer an unserer Seite und beide Mädels haben sich ins feuchte Gras geworfen, ja GEWORFEN, und sich schön gewälzt. Sie waren dann zwar dann nicht mehr ganz weiß, aber glücklich. Also alles prima! Diese Woche werden wir noch einige Kleinigkeiten besorgen damit rechtzeitig zur Geburt alles beisammen ist. Noch sind es aber drei Wochen, die werden wir unserer Belaine weiterhin so schön wie möglich machen. Noch immer ist es so, dass man ihr nicht viel anmerkt, einzig schnelles Laufen hat sie eingestellt. Ansonsten ist alles völlig normal und sie schön entspannt und ruhig. Sobald ich mit ihr wiegen war, melde ich mich an dieser Stelle.

Unser wunderschöner Jesco
Belaine schüttelt die D-chen mal ordentlich durch
Pearl & Lola
Belaine und Papa Jesco schauen nach unserer Lola
Noch genau 3 Wochen bis zum errechneten Termin, wir sind gespannt!
Belaine natürlich noch flott unterwegs

6. Woche

05.03.2018 Am letzten Tag der 6. Woche gibt es noch einmal schöne Bilder der vergangenen Tage. Am Sonntag war ich mit einer Freundin im Hundiversum und wir haben Familie Schadegg und ihre Tupfenhunde besucht. Der zukünftige Papa unserer D-chen, Uno, hat gezeigt, wie ein Italiener kuscheln kann. Nicole und ich hatten eine wunderschöne Zeit, die wir sehr genossen haben. Auch unsere Hunde haben sich über Nicole sehr gefreut, sie musste Belaines Babybauch ausgiebig streicheln und bewundern und den Rücken massieren, dabei saß das Tupfenmädel dann gerne auf dem Schoß. Auch Pearl war wieder lustig drauf und hat im Garten gezeigt, wie sehr ihr Spieltrieb noch immer vorhanden ist. Jesco hat Nicole bewiesen, dass man mit drei Dalmatinern nicht lange eine saubere Hose an hat, wenn man mit diesen in den Garten geht, um in der Sonne einen leckeren Kaffee zu trinken...Nun starten wir morgen schon in die 7. Woche und freuen uns natürlich sehr auf diese. Die Hoffnung auf wärmere Temperaturen geben wir nicht auf und werden natürlich wieder berichten!

Uno, der wunderschöne Papa der D chen
Nicole und unsere Pearl
Nicole und Belaine, die sich ausgiebig knuddeln lässt.
Sabine vom Hundiversum, Nicole und ich mit den Tupfenhunden
Uno und ich ganz nachdenklich
Ein schöner Sonntagnachmittag im Hundiversum
Ganz verschmuste Zena
Uno, die kleine Zena und ich im Hundiversum

02.03.2018 Was gibt es Mitte der 6. Woche zu berichten??? Eigentlich nichts Neues - und das ist gut so! Belaine geht es wunderbar, Pearl und Jesco ebenso, alles so, wie es sein sollte. Bei den eisigen Temperaturen laufen wir tapfer unsere Runden, wobei die Damen morgens nach wie vor ihre Wintermäntel anbekommen. Jesco musste vor 2 Tagen dann unbedingt mal die Temperaturen der Ruhr prüfen, ich fand es nicht so toll! Er schon! Es wird wohl auch am Wind liegen, dass unsere Hunde mich zur Zeit nicht so hören, wenn ich sie rufe?! Oder vielleicht doch nicht?! Nun ja, man kennt diese Zeit im Frühjahr, allerdings haben wir noch Winter. Gut, spätestens wenn ich die Pfeife raushole und der Doppelpfiff ertönt, setzen sie sich in Bewegung. Vielleicht weht der Wind meine Stimme ja einfach immer weg. So wird es wohl sein...

Heute morgen war es sehr süß anzuschauen, wie Belaine versuchte, bei einem Sprint ihren Eltern hinterher zu kommen. Pearl und Jesco rasten wie die Irren über die Wiese und Belaine gab alles um hinterherzukommen - schaffte es aber nicht so ganz. Sie kam dann auf mein Rufen! schnell zu mir, grinste mich fett an und freute sich. Das schnelle Laufen ist nun definitiv erst einmal vorbei. Macht aber nichts, man kann auch langsam rennen! Ich freue mich sehr auf das Wochenende, morgen kommt eine liebe Freundin für 3 Tage zu uns und am Sonntag mache ich mit ihr einen wunderschönen Ausflug...

Wir werden berichten!

Immer begehrt - die Fensterplätze an der Sonne!
Pearl war auch noch müde, vor allem, als ich die Tür zum Lüften öffnete und frische - 7 Grad hereinwehten!
Am frühen Freitag morgen noch ganz müde
Belaine belagert ständig die Küche...

27.02.2018 Da wir wissen, dass so einige ganz gespannt auf das Babybäuchlein sind, gibt es am ersten Tag der 6. Woche ein ganz aktuelles Bild von unserer Belaine. Ihr geht es wunderbar, sie genießt die Spaziergänge und ist flott unterwegs. Warum auch nicht, ihre sonst sehr sportliche Figur musste zwar nun dem Babybauch weichen, aber natürlich ist da noch nicht so viel, dass es sie in der Bewegung hemmen würde. Sie tobt zwar nicht mehr so wild, aber flitzen liebt sie nach wie vor. Auch bei den kalten Temperaturen sind wir schön draußen, es ist herrlich, vor allem am frühen Morgen mit den Hunden zu laufen. Bei - 9 Grad habe ich dann doch mal die Mäntel rausgeholt, sonst brauchen wir die nie, haben sie eigentlich nur für den Fall der Fälle für unsere Urlaube im Erzgebirge angeschafft. Aber morgens in der Frühe ziehe ich sie den Damen doch mal über! Tagsüber scheint die Sonne und auch bei - 4 Grad brauchen sie sie dann nicht, wenn sie sich gut bewegen. Das Futter auf 4 Mahlzeiten verteilt, bekommt Belaine sehr gut, allerdings hat die Zeit der Sehnsucht nach Gasmasken nun wieder begonnen! Es ist sehr schade, dass ich euch hier keinen Eindruck darüber vermitteln kann!

Eine unserer Töchter hat heute überlegt, wieviele Detlefs und Doris` im Bauch von Belaine versteckt sein könnten. Ende der Woche werde ich wieder wiegen gehen und bin schon heute sehr gespannt...

Tag 35 und das Bäuchlein wächst!

5. Woche

Belaine ruht sich nach dem Morgenspaziergang bei -5 Grad und einer Wiegekontrolle beim TA aus. 1 Kg Zunahme seit letztem Dienstag, wunderbar.

25.02.2018 Zum Ende der 5. Woche gibt es noch ein Foto von Belaine. Emi hält ihren Kopf fest, der ist nämlich grad wieder zu schwer. Wer weiß, über was die Maus gerade nachdenkt...

Belaine geht es gut, einzig die Verdauung ist etwas anders. Ich werde zur Zeit 1x in der Nacht geweckt, da sie dann raus muss. Wir werden ab morgen die Mahlzeiten auf 4 verteilen, um den Magen-Darmtrakt etwas zu entlasten. Noch 4 spannende Wochen liegen vor uns, Wahnsinn, wie die Zeit vergeht!

Tag 33

23.02.2018 Auch heute hat Belaine Glück, wie schon in den vergangenen Tagen, und kann sich in der Mittagssonne entspannen. Da es draußen mit 3 Grad zum hinlegen zu kalt ist, gehen wir zwar schön spazieren, aber geschlafen wird dann drin. Wir füttern nun mittags eine dritte Portion, die gibt es mit Obst, Gemüse und Hüttenkäse, Quarkl etc.. Die Spaziergänge genießt Belaine mit ihren Eltern und tobt die eine oder andere Runde mit ihnen über die Wiesen. Ansonsten ist alles wie sonst auch und wir sind entspannt und genießen die Zeit. Wir wünschen ein schönes Wochenende und melden uns wieder in Kürze!

Das Babybäuchlein ist nicht mehr zu übersehen.

20.02.2018 Wir starten an diesem sonnigen Dienstag in die 5. Woche nach dem Decken. Geahnt haben wir es von Anfang an, seit gestern sind wir ganz sicher, dass Belaine die D-chen im Bauch trägt. Der ersehnte Schleimfaden war endlich mal zu erwischen! Was hat sich sonst geändert???

Schmusig ist sie immer, aber im Moment doch seeeehr arg! Fast auf Schritt und Tritt folgt sie mir, sucht die Nähe und begleitet mich, wann immer möglich. Selbst bei Autofahrten, um z.B. eins der Kinder einzusammeln. Sie rollt sich im Fußraum des Autos ein und ist zufrieden. Hauptsache dabei. Pearl wiederum ist sehr ruhig und zurückhaltend. Ich denke, sie weiß sehr genau, was gerade bei ihrer Tochter los ist. Diese sucht die Nähe zu Mama oft und quetscht sich im Körbchen dazu. Damit es nicht zu eng wird und alle Hunde im Wohnzimmer in den Genuss der warmen Sonne kommen, wenn sie denn scheint, habe ich eine Decke dazugelegt. Ginge es nach Belaine, würden im ganzen unteren Bereich, vor allem in der Küche, Decken liegen, denn überall wird sich abgelegt. Das kennen wir schon gut von ihrer Mama! Ich sehe nun schon langsam die ersten Veränderungen an Belaines Bauch. Beim Laufen ist ihre Taille nicht mehr so ausgeprägt und die Zitzen haben sich vergrößert. Ende der Woche sollte das auch auf den Bildern sichtbar sein. Sie frisst nach wie vor mit großem Appetit und bekommt nun mittags eine kleine Zwischenmahlzeit. Diese besteht aus frischem Obst, mal Banane und Birne, heute waren es Apfel und Möhre, dazu körniger Frischkäse, Quark oder Naturjoghurt. Ansonsten bleibt die Fütterung noch wie gehabt, morgens und abends ihre normale Portion.

Am heutigen Nachmittag haben Emi, Belaine und ich unserer Tierärztin einen kleinen Besuch abgestattet. Belaine hat sich nach lautstarker Begrüßung (kennt man dort schon von ihrer Mama und sieht`s mit Humor) brav auf die Waage gesetzt und startet mit 24 kg am heutigen Tag. Ich habe mit der TÄ besprochen, dass ich in regelmäßigen Abständen zum Wiegen vorbei komme. Das wir keinen Ultraschall machen brauchen, fand sie gut.  Wenn wir auch so sicher sein können, ersparen wir Belaine den Stress. Sie war mit ihr sehr zufrieden, was mich natürlich freut. Da wir nur einen sehr kurzen Weg haben, könnten wir jederzeit vorbei schauen. Wunderbar.

So ein schlaues Köpfchen kann schon schwer werden!
Eine Decke ist hinzu gekommen, so kommen alle Hunde in den Genuss der Sonne.
Lecker!
Jesco, der werdende Opa!
Mich lasst mal in Ruhe!
Am Sonntag Abend bilden wir uns auf dem Webinar `Trächtigkeit und Geburt`gemeinsam fort!

4. Woche

17.02.2018 Noch einmal melden wir uns aus Woche 4. Belaine geht es sehr gut, sie ist fit und munter und im Großen und Ganzen wie immer. Na ja, bis auf...sie flitzt nicht mehr so wild mit ihren Eltern...hat ewig Hunger...braucht tausende Streicheleinheiten extra...will immer die Nummer eins sein...und sieht doch irgendwie anders aus...

ABER wir gedulden uns. Da bin ich richtig gut drin! Ich unternehme ausgedehnte Spaziergänge und genieße die Natur mit den dreien. Am liebsten am frühen Morgen, wenn fast alles noch schläft. Dann ist es so ruhig draußen, nur die Schwäne und Wildgänse sind hören. Traumhaft. Ich habe Mitte der Woche die Futterbestellung gemacht und die ersten Pakete Hochleistungsfutter gekauft. Noch bleiben diese jedoch zu! Schwiegermama Brigitte und Schwägerin Beate waren zu Besuch und Belaine und ihre Eltern haben sich natürlich doll gefreut. Belaine hat Beate in Vollkontakt gekuschelt, diese hat es heil überstanden! Wunderbar! Einige schöne Bilder sind entstanden, die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Wir wünschen allen ein wunderschönes Wochenende und melden uns aus Woche 5!

Belaines Liebe kann schon mal umwerfend sein!

13.02.2018 Die Sonne ist da! Und wird direkt genossen, zunächst bei schönen Spaziergängen, anschließend überall da im Haus, wo sie gerade hinscheint. Belaine scheint magisch angezogen. Wir lassen sie nun nicht mehr in den Kofferraum springen, sie hat ihren Platz jetzt vor dem Beifahrersitz. Schön warm und kuschelig kann sie dort entspannt einsteigen. Auch wenn sie das teilweise doof findet und lieber bei ihren Eltern säße. Das Hochspringen in den Kofferraum muss nicht mehr sein. Ansonsten ist alles wie gehabt, das Futter bleibt noch gleich, auch wenn Belaine schon mehr Hunger zeigt und auch öfter bettelt als sonst. Ich denke, dass wir bald eine kleine Mahlzeit zusätzlich füttern werden, dann, wenn wir zu 100 % ig sicher sind, dass die BelUnos unterwegs sind. Auch wenn ich keine Zweifel habe...

Ihre Mama ist für Belaine ganz wichtig. Draußen wird mit ihr getobt und drinnen geschmust. Wobei es interessant ist zu beobachten, dass immer Belaine zu ihrer Mama geht, nicht umgekehrt zur Zeit. Pearl ist eine ganz taffe Hündin und weiß genau, dass Belaine auch ihre Ruhe haben möchte. Jesco liegt zur Zeit eher allein und lässt die Damen kuscheln. Hat er das Gefühl, dass sich alles um Belaine dreht, legt er sich auf den Rücken und grinst rückwärts! Ja, das kann der kleine Clown tatsächlich! Wir melden uns in ein paar Tagen und bringen dann wieder neue Bilder mit.  

Pearl und ihre Tochter Belaine, zwei, die ein ganz inniges Verhältnis haben.
Dieses Bild ist nicht gestellt! Belaine hat tatsächlich so auf dem Hundesofa gelegen...
Abendbrotzeit für uns, Belaine ist natürlich schon da!
Die Sonne wird genossen.

3. Woche

09.02.2018 Bei dem immer noch andauernden, wunderbaren Wetter habe ich heute die Kamera mit in den Garten genommen. Die Sonne schien schon recht warm und so habe ich den Hunden die Decken auf die Terrasse gelegt. Darauf hatten sie jedoch keine Lust, Pearl legte die Decke erst mal neu und Jesco und Belaine ignorierten diese direkt komplett. Zum Toben war am ehesten unsere Pearl aufgelegt, allerdings zu ihren Bedingungen. Darauf hatten Belaine und Jesco nicht recht Lust und beschäftigen sich lieber miteinander. Der Trick ging auf und schließlich flitzten alle drei gemeinsam.

Belaine geht es wunderbar, keine Übelkeit, kein Erbrechen. Dafür guter Appetit. Ginge es nach ihr, dürfte durchaus mehr im Napf sein. So hält das Problem der Futtersuche unterwegs noch immer an. Gefrorene Pferdeäfel stehen noch immer sehr hoch im Kurs. Belaines schwarze Tupfen glänzen in der Sonne und sie sieht einfach wunderschön aus. Sie fühlt sich hundewohl und genießt die Spaziergänge mit ihren Eltern und mir. Noch immer folgt sie mir im Haus fast auf Schritt und Tritt und fordert ihre Streicheleinheiten. Abends relaxen dann alle vorm Kamin.

Wir wünschen allen Lesern hier ein schönes Wochenende!

An die zukünftigen Welpeneltern...bei Fragen gerne einfach melden! Jetzt ist Zeit, um über viele Dinge zu sprechen oder zu schreiben. Also keine Scheu vor Fragen!  

06.02.2018 Endlich ist es da - das fantastische Winterwetter! Was ist das für eine Freude, am frühen Morgen mit den Tupfenhunden über die gefrorenen Wege zu laufen und die Natur zu genießen. Pearl, Jesco und Belaine haben viel Spaß über die Wiesen zu flitzen und auf gefrorenen Pfützen nach Wasser zu kratzen. Bei Belaine muss ich zur Zeit etwas mehr aufpassen, sie sammelt unterwegs manch Leckereien auf - in ihren Augen - unsere Geschmäcker unterscheiden sich hier doch arg! Gefrorene Pferdeäpfel haben es ihr und Mama Pearl besonders angetan. Es sieht schon lustig aus, wenn sie damit davon flitzen, sobald ich es sehe. Ich muss also sehr vorausschauend sein! Einzig Jesco ist anständig und begnügt sich mit Gras. Gestern Abend hat Belaine nach dem Fressen das 1. Mal etwas Magensäure erbrochen. Übel war ihr aber wohl nicht. Heute morgen wollte sie nicht ins Auto springen, kein Problem, ich habe ihren kleinen Tupfenpopo natürlich gerne reingehoben. Die Vorderfüße hat sie freundlicherweise bereits oben gehabt. Nach dem Spaziergang hatten sie scheinbar alle Kräfte verlassen und das Hundekind musste ins Auto gehoben werden! Ei, ei, Prinzessin Belaine. Am Nachmittag konnte sie dann wieder alleine einsteigen. Es ist schon beeindruckend, wie man die Aufmerksamkeit auf sich lenkt. Ich muss zur Zeit sehr aufpassen, wenn ich irgendwo stehe und dann loslaufe, oft steht oder liegt sie hinter mir. Wir schmusen sehr viel, das braucht sie zur Zeit noch mehr als sonst auch. Gerne schiebt sie sich in den Vordergrund und ist der Meinung, dass sich die Welt nur um sie dreht. Wir achten natürlich darauf, dass auch Pearl und Jesco ihre Streicheleinheiten bekommen. Bei Pearl habe ich oft das Gefühl, als ob sie denkt, ja, ja, das kenne ich. Es ist ok! Sie schaut dann so erhaben und völlig entspannt. Wir genießen diese so besondere Zeit sehr intensiv. Ich bin sehr froh, dass ich viel Zeit für unsere Hunde habe und so nichts zu kurz kommt. Noch wissen wir natürlich nicht, ob Belaine trächtig ist, eine Ahnung darf ich aber durchaus haben! Ich denke, dass wir zu Beginn der 4. Woche mehr sagen können.   

Bitte Bauch kraulen! Na klaro. Wird gemacht!
Beim Familienessen liegt Belaine ganz nah...
Ein tägliches Bild, welches uns immer wieder sehr freut! Mutter & Tochter
Bei wunderbarem Winterwetter genießen wir die Natur

2. Woche

In der Küche liegt man sicher, sonnig und stets am Ort des Geschehens.

03.02.2018 Bevor am Dienstag bereits die 3. Trächtigkeitswoche beginnt, melden wir uns noch einmal. Wir haben schöne Spaziergänge bei nicht ganz so schönem Wetter gemacht. Belaine tobt mit ihrer Mutter und seit heute auch wieder mit ihrem Vater über die Wiesen. Ihr Futter genießt sie und fordert reichlich Streicheleinheiten. Dabei ist ihr viel Körperkontakt sehr wichtig. Unsere Zwillinge genießen das sehr und liegen mit ihr im Körbchen oder auf dem Hundesofa. Natürlich kommen auch ihre Eltern, Pearl und Jesco, nicht zu kurz. Belaine`s Fell ist seidig weich und sie schaut oft verträumt. Immer wieder liegen unsere Hunde getrennt in den Körbchen, aber jeden Tag kuscheln Mutter und Tochter auch gemeinsam in einem!

Mama Pearl `spricht` mit ihrer Tochter Belaine
Endlich ein paar Sonnenstrahlen!
Pearl hat Lust zu spielen, Belaine überlegt noch
Immer wieder lustig...die Belaine...

30.01.2018 Endlich ein paar Sonnenstrahlen! Und die wurden genutzt. Das erste Mal in diesem Jahr lag eine Hundematte auf der Terrasse, zumindest hatten die Mädels und Jesco keinen kalten Poppo, wenn sie mal sitzen wollten. Pearl hatte Lust zu toben, Belaine lies sich ab und an mal herausfordern. Einige Worte hatte Pearl wohl heute an ihre Tochter zu richten, diese nahm alles geduldig hin. Am Nachmittag war ich allein mit den Mädels im Wald unterwegs, Jesco ist noch etwas abgelenkt von der Läufigkeit seiner Tochter. Die findet das nicht so witzig und schimpft ihren Vater bei zuviel Nähe sofort an. Ich denke, in 2 Tagen ist das dann auch vorbei.

1. Woche

Am Abend liegen Mutter und Tochter gemeinsam auf dem Sofa, schön in der Nähe des Kamins.

29.01.2018 An dieser Stelle melden wir uns einmal. Seit Samstag sind wir nun wieder zu Hause und Jesco findet seine Tochter noch immer sehr interessant. Diese ihren Vater jedoch so gar nicht, das heißt, er darf nicht an ihr herum schnüffeln...

Das wird sich in Kürze ändern, nämlich dann, wenn die Läufigkeit vorbei ist  und Ruhe einkehrt. Ansonsten ist natürlich alles wie immer. Wir haben heute die Regenpause genutzt und die ersten Sträucher und Rosen im Garten zurückgeschnitten. Wir, das heißt Pearl, Belaine und ich. Wobei die Tupfenmädels sich auf`s Zuschauen und Herumalbern beschränkt haben, die Arbeit hatte natürlich ich.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn