Geburt und 1. Woche

Am 30.03. 2018 erblickt unser D Wurf das Licht der Welt.

 

Um 2.22 Uhr wurde die erste Hündin geboren, gegen 20.30 Uhr wurde der letzte Welpe per Kaiserschnitt geholt.

Die 1. Geburt von Belaine fing entspannt an, leider stellte sich aber heraus, dass sie, warum auch immer, eine Wehenschwäche hatte. Den ganzen Karfreitag waren wir in Kontakt mit der Tierärztin, fuhren Röntgen, zum Ultraschall, Belaine bekam Wehenspritzen. 3 Welpen haben wir so noch auf die Welt holen können. Leider konnten wir den Kaiserschnitt für den letzten, leider toten, Welpen nicht verhindern. Wir haben alles versucht, mit vielen Tricks und Kniffen unserer Belaine geholfen. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Zuchtwartin, Jutta Busser Henschke, die uns rund um die Uhr zur Verfügung stand. Leider kam die einzige braune Hündin und der einzige braune Rüde tot zur Welt. Sie wurden ohne Nachgeburt und Eihülle geboren, trotz ausgiebiger Versuche konnten wir sie nicht retten und mussten sie über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Da mehrere Nachgeburten noch in den Gebärmutterhörnern verblieben sind und eine Entzündung der Gebärmutter so hätte entstehen können, wurde uns geraten, diese entfernen zu lassen. Wir haben uns dazu entschieden, um kein Risiko einzugehen. Einen weiteren Wurf unserer Belaine hätte es so oder so nicht mehr gegeben. Belaine ist eine fantastische Mutter, sie hat alle Welpen selbst abgenabelt und versorgt. Sobald sie sich von ihrer Narkose erholt hat, wird es ganz schnell aufwärts gehen! Morgen kommt die Tierärztin zu uns nach Hause, um nach der Tupfenfamilie zu schauen.

 

Jetzt freuen wir uns von ganzem Herzen über unsere 7 weiß/schwarz getupften Damen und die beiden weiß/schwarz getupften Herren! Die werden es wohl bei sovielen Zicklein nicht ganz so einfach haben, mal sehen, ob Opa Jesco ihnen helfen kann! Eine Piratenbraut haben wir auch dabei, nämlich ein Monokel.

Unserer Belaine geht es den Umständen entsprechend gut, sie hat die Welpen sofort bei ihrer Ankunft geputzt und gesäugt. Nun liegt die Hundefamilie sauber und frisch in der Wurfkiste und ich habe mein Lager direkt davor aufgebaut. Schlafen werde ich wohl auch in dieser Nacht nicht groß, aber die Belohnung liegt ja direkt vor mir.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch bei Nicole Warweg, die nun seit Tagen mit uns auf die Geburt gewartet hat. Sie war mir eine große Hilfe in den langen Stunden, zunächst in vielen schönen Gesprächen, beim Spieleabend und schlußendlich bei einer langen Geburt. Liebe Nicole, schön dass du da warst, ganz lieben Dank für deine großartige Hilfe bei der Geburt und davor! Wir freuen uns auf das nächste Mal!

 

Ich freue mich sehr, dass wir für fast alle Interessenten-Familien einen Tupfenzwerg dabei haben und bin gespannt auf die nächsten, ganz sicher wunderschönen, Wochen!

Ich sage noch einmal danke für die vielen guten Wünsche für die Geburt, das Daumen drücken, Kontakt halten und mitfiebern!

Und da sind sie!
Unsere Piratenbraut

31.03.2018 Ich möchte mich nach unserer ersten Nacht an dieser Stelle mal melden. Alle sind wohlauf und auch Belaine hat alles gut überstanden. Wir sind sehr happy mit unseren zuckersüßen D chen, die uns schon jetzt sehr begeistern. Eine muntere Truppe, die von ihrer Mama bestens umsorgt und gepflegt werden. Belaine ist sehr entspannt und hat die Tierärztin heute ohne Murren ihre Welpen anschauen lassen. Die Begrüßung fiel laut und deutlich aus, aber die Untersuchung hat sie ganz brav überstanden. Frau Höttermann war sehr zufrieden und wir dürfen weiter beruhigt sein. Die Welpen haben fast alle schon zugenommen. Wir ruhen uns nun ein wenig aus und genießen die erste Zeit mit unseren Welpen. Hier die Bilder von Tag 2!

02.04.2018 Die D chen sind so süß, daher gibt es heute schon wieder Bilder! Videos finden sich auf meiner Facebookseite. Die kann ich hier leider nicht einstellen. Gestern hatten wir eine kleine Oster-Kaffeerunde, Belaine hat sich über das Kommen der Familie sehr gefreut und sich ruhig weiter um ihre Kleinen gekümmert, während wir bei Kaffee und Kuchen saßen. Natürlich haben wir auf Rücksicht auf die Mama nicht lange Besuch gehabt. Belaine kümmert sich sehr liebevoll und ruhig um ihren Wurf. Wenn sie kurz nach draußen möchte, zeigt sie das. Die Kleinen nehmen alle zu, so dass wir ganz entspannt genießen können. Belaine wird natürlich sehr verwöhnt und genießt es, dass für sie gekocht und das Essen gereicht wird. Auch das Trinken müssen wir in die Wurfkiste stellen, da sie dafür nicht die Kleinen verlassen würde. Unsere ganze Familie ist schon total verliebt in die 9 D chen. Sie sind so bezaubernd, teilweise schon richtige Persönlichkeiten und dabei alle sehr ruhig. Selbst wenn sie sich mal in der Wurfkiste zu weit von ihrer Mama entfernen und nach ihr schreien, ist das schnell wieder vorbei. Morgen wird ein wichtiger Tag für die Kleinen und ihre Mama und natürlich auch für mich, unsere Zuchtwarte kommen und schauen sich den Wurf an. Ich bin gespannt und werde natürlich berichten. Hier nun aber die versprochenen Bilder der süßen Tupfentiere.

03.04.2018 Heute war die Wurfbesichtigung durch meinen Zuchtwart. Alle Welpen und Mama Belaine haben prima bestanden, alles wunderbar! Belaine hat die Begutachtung ihrer Welpen nach einer lautstarken Begrüßung wunderbar geduldet und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden! Und ich bin sehr gespannt, wie sich die D chen weiter entwickeln werden. Auch die Kaiserschnittnarbe von Belaine heilt sehr schön ab. Ich bin froh, dass sie genauso robust wie ihre Mutter ist und alles gut verpackt. Die Kleinen machen einfach nur Freude. Gestern haben alle bereits die erste Pediküre bekommen, auch das war kein Problem. Emi hatte sie alle auf dem Rücken in ihren Händen liegen und ich konnte ganz in Ruhe die kleinen Krallen kürzen, um Mama`s Gesäuge zu schonen. Lediglich die Piratenbraut hatte Pfeffer im kleinen Hintern und wollte weg! Aber auch die habe ich natürlich später im Schlaf und beim Trinken erwischt.

Abhängen
Tupfen kommen
Meine

04.04.2018 Da ich heute mal wieder so schöne Bilder vor der Kamera hatte, muss ich die natürlich hier zeigen! Morgen gibt es aber keine. Unsere Belaine lässt sich sehr verwöhnen und die Speisekarte muss abwechlungsreich sein. Vom gekochten Rinderhack mit Welpenfutter und Joghurt über Nudeln mit Eiern und Käse, Rohfleisch und Nassfutter darf es auch mal ein Geflügewürstchen sein, Kartoffeln, Gemüse und Pute sind auch lecker. Gefressen wird nur in der Wurfkiste, getrunken auch. Nur Wasser ist nicht schön, es muss bitte Ziegenmilch dabei sein. Na klar doch. Selbstverständlich machen wir das sehr gerne und verwöhnen unsere Belaine, schließlich vollbringt sie Höchstleistung. Ich habe mich heute über die netten Telefonate mit einigen Familien gefreut, die ersten Besuchstermine stehen fest und die restlichen folgen kurzfristig. Ich freue mich auf euch und unser Kennenlernen und natürlich darauf, euch die D chen vorzustellen. Einige Zeit wird es noch dauern, aber ich gebe mein Bestes, um euch hier auf dem Laufenden zu halten. Die Kleinen robben zwischendurch schon schön durch die Wurfkiste, dabei hört man sehr selten etwas. Sie sind ruhig und zufrieden. Belaine überträgt das sehr schön. Jesco wollte mal einen Blick riskieren und wurde von seiner Tochter laut daran gehindert. Das stört ihn jedoch gar nicht, ich bin sicher, bei nächster Gelegenheit probiert er es wieder. Der verrückte Bub kann es wohl kaum erwarten. Oma Pearl dagegen merkt, dass ihre Tochter das noch nicht möchte und hält Abstand. Ich bin gespannt, wann die Zwei das erste Mal Kontakt durch den Zaun haben dürfen. Belaine will vorerst ihre Welpen nicht teilen, nicht mal zum gucken. Wenn unsere Kinder oder ich in der Wurfkiste sitzen oder liegen, schläft sie ruhig, wissend, dass wir immer da sind und aufpassen, das die Kleinen zufrieden sind und sie entspannen kann. So soll es sein, Momente voller Glück, voller Vertrauen und ganz viel Liebe. 5 Tage auf der Welt und schon tief und fest in unseren Herzen - einfach kleine, wunderschöne Herzensbrecher.

06.04.2018 Der letzte Tag der ersten Woche ist nun auch fast vorbei. Die Gewichte der Woche finden sich unten auf der Seite. Heute gibt es auch noch einmal Bilder der 9 D chen! Wir wünschen allen ein sonniges Wochenende!

Mitglied im Club für Dalmatinerfreunde (CDF) & Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
                                     
Gewichtsprotokoll April 1. Woche    
  gelb schwarz orange gelb/grau grün/grau blau/grau weiß/grau Platte rosa/grau
  Gewicht Zunahme Gewicht Zunahme Gewicht Zunahme Gewicht Zunahme Gewicht Zunahme Gewicht Zunahme Gewicht Zunahme Gewicht Zunahme Gewicht Zunahme
1. 430 12 416 16 410 -4 334 10 366 -8 352 6 374 24 368 10 398 10
2. 466 36 436 20 444 34 382 48 388 22 374 22 402 28 394 26 438 40
3. 528 62 512 76 476 32 434 52 438 50 408 34 434 32 458 64 524 86
4. 566 38 544 32 516 40 466 32 468 30 446 38 464 30 510 52 570 46
5. 642 76 598 52 550 34 540 74 516 48 506 60 510 36 590 80 614 44
6. 696 54 628 30 610 60 576 36 562 46 548 42 574 64 650 60 680 66
                                     

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn