09.03.2017

Und alles kam anders als gedacht... 

Der Abend begann, wie geplant. Wir brachten eine unserer Töchter zum Bus, es ging mit der Klasse zur Skifreizeit. Das Abendessen für uns und die Hunde verlief normal. Gegen kurz nach halb neun sah ich, dass Pearls Rute und die Decke grün verfärbt waren. Nur wenig, aber leider grün. Nach Rücksprache mit unserer lieben Zuchtwartin Jutta Busser-Henschke und meiner Züchterfreundin Birgit Steinhoff rief ich den Tierarzt an. Wir fuhren sofort mit Pearl los und sprengten die Geburtstagsfeier seiner Frau. Für uns ein großes Glück, denn so waren genug helfende Hände da. Nach einer kurzen Untersuchung stand fest, dass der Muttermund auf war, Pearl aber leider keine Wehen hatte. Bei einem so prallen Bauch kommt es wohl ab und an schon mal zu einer Wehenschwäche. Wir entschieden uns schnell für einen Kaiserschnitt und ich kann nur sagen - das war ein Erlebnis! Ich stehe noch immer neben mir, denn sowas sieht und erlebt man nicht alle Tage. Mit Hilfe der Gäste schafften wir es, alle 10 Welpen trocken zu rubbeln und ihnen auf dem Weg ins Leben zu helfen. Mir rollten dabei dicke Tränen durchs Gesicht, das war schon alles viel. Ich bin mächtig stolz auf unsere Pearl! Sie putzt und säugt hier nun ihre Welpen, als wäre nichts gewesen. Ein wenig unruhig ist die Bande noch, aber für uns gibt es in dieser Nacht keine schöneren Geräusche! An Schlaf ist sowieso nicht zu denken, also ist es auch völlig in Ordnung, wenn die Kleinen ihre Stimmchen erproben. Wenn auch wenig, so haben sie doch etwas von der Narkose mitbekommen und wir freuen uns um so mehr, dass sie schon so munter sind. Immer wieder müssen wir einen kleinen Ausreißer einsammeln und Mama Pearl geben. 

 

Nun ist er also da, unser C-Wurf, lange geplant und nun geboren. Wir freuen uns riesig auf die nächsten Wochen mit den 10 kleinen Tupfentieren und bedanken uns für`s Daumen drücken! Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an die Tierarztpraxis von Dr. Wolf in Schwerte und seine Gäste!!!

10.03.2017 12.35 Uhr Pearl ist wieder eine fantastische Mama, die ihre Welpen wunderbar versorgt. Ihr entgeht nichts und es wird geputzt, geruht und geschmust. Sie hat gut gefressen, die Temperatur ist in Ordnung und ihre Geschäfte sind auch bereits mehrfach erledigt. Kurzum, wir sind happy! Hier nun die Bilder aller C-chen! Die Rüden tragen Hellgrün und schwarz/weiß und den dritten im Bunde schmückt eine schwarze Kopf-Ohrenplatte! Die anderen 7 bezaubernden Wesen sind Damen!

Laura hilft natürlich auch mit und füttert Pearl in der Wurfkiste.

11.03.2017 Wir hatten eine gute Nacht. Ich musste zwar einige Male kleine Ausreisser einsammeln, aber das habe ich gerne gemacht. Die Welpen sind nun viel ruhiger, die Narkose und der schnelle Start sind verarbeitet. Heute kommt der Tierarzt noch einmal zur Kontrolle vorbei. Wir genießen die süße Truppe und sind einfach nur glücklich, dass alles so toll gelaufen ist! Jesco und Belaine durften heute auch ins Wohnzimmer und sind sehr gespannt auf das, was da in der Kiste liegt. Sie sind ruhig und freudig. Pearl bleibt cool liegen und regelt mit leichtem Grummeln, wie lange sie von wo in die Kiste gucken dürfen. Klasse! Bei dem herrlichen Wetter sind sie viel draußen und können von der Terrasse aus in den Welpenauslauf schauen. Pearl frisst super und trinkt auch sehr schön. Also alles so, wie es sein sollte. Wenn nun auch die Wundheilung gut ist, das wird der Tierarzt gleich sagen, dann ist es perfekt!

11.03.2017 Tierarztbesuch am Nachmittag

 

Wie versprochen, ist der Tierarzt heute nach der Sprechstunde zu uns nach Hause gekommen und hat sich Mama Pearl und die Welpen angesehen. Pearl hat bei der Untersuchung und der Spritze mit den Füßen auf dem Welpengehege gestanden. Prima, so konnte Herr Wolf alles in Ruhe untersuchen und sie ihre Babys im Auge behalten. Denn das war ihr doch sehr wichtig. Pearl hat eine super gute Wundheilung, ist fit und sieht prima aus. Wir freuen uns sehr. Nun bleibt also nur noch das Fäden ziehen in einer Woche. Auch alle Welpen wurden noch mal gründlich untersucht und auch sie haben alle ein tolles Feedback bekommen. Straff, mobil, in der Wurfkiste ruhig und entspannt, einfach total schön. Es hat uns sehr gefreut und wir sind nun noch mal entspannter und ganz beruhigt! Die Aufzuchtbedingungen in unserem Wohnzimmer fanden auch lobende Worte - sehr schön. Nun haben wir auch diese Hürde genommen und genießen einfach unsere 10 Tupfensterne, ihre Eltern und die große Schwester. Sie und Papa Jesco machen das so toll hier alles mit. Auch für sie war es ungewohnt und sicher spannend. Und trotzdem sind sie einfach nur lieb und ruhig und schauen nach dem Nachwuchs, dabei immer darauf achtend, was Pearl ihnen erlaubt.

Wir sind sehr erleichtert, dass alles so toll geklappt hat und wir unsere C-chen aus vollem Herzen genießen dürfen.

Das kleine Frl. Rosa trinkt nach dem Tierarztbesuch rücklinks. Ich hoffe, ich mache mit diesem Bild einer Familie eine Freude!

Einzelvorstellung der Welpen mit Geburtsgewichten

 

Wir beginnen mit der Vorstellung jedes Welpen. Wir haben 3 Rüden, 2 in weiß/braun und einen weiß/schwarz mit Platte. Die Hündinnen sind zu siebt, 2 weiß/braun, davon eine Doppelplatte und 5 in weiß/schwarz. Die Halsbandfarben sind wie folgt:

 

Rüden:

Rüde weiß/schwarzes Bändchen - braun getupft 484 g

Rüde hellgrünes Bändchen - braun getupft 444 g

Rüde mit Platte - schwarz getupft 380 g

 

Hündinnen:

Hündin mit Doppelplatte - braun getupft 416 g

Hündin rosa Bändchen - braun getupft 368 g

Hündin goldenes Bändchen - weiß/schwarzes getupft 356 g

Hündin rot/schwarzes Bändchen - weiß schwarz getupft 406 g

Hündin lila Bändchen - weiß/schwarz getupft 442 g

Hündin grün/rosa Bändchen - weiß/schwarz getupft 404 g

Hündin lila/weißes Bändchen - weiß/schwarz getupft 356 g

12.03.2017 Wir haben schon wieder die ersten Bilder der kleinen Tupfentiere gemacht. Der Vorteil einer großen Wurfkiste, man kann mittendrin sitzen. Diese kleinen Wonneproppen zu beobachten und sanft zu kuscheln, das ist einfach wunderbar. Gestern war Beate dann auch am Abend wieder da und konnte sich gar nicht satt sehen. Bei dem erlebten Kaiserschnitt und der Angst zwischendurch, das Welpen es nicht schaffen würden, ist man einfach froh, sie krabbelnd mit ihrer Mama zu erleben. Auch wenn wohl nie ernsthaft Gefahr bestand, dass es einer nicht schafft, in diesen Momenten beim Tierarzt fuhren die Gefühle Achterbahn. Die Nacht war sehr ruhig, ich bin nur einige wenige Male kurz bei Pearl und den Kleinen gewesen, um Ausreisser einzufangen oder Pearl was zu trinken zu geben. Da ich direkt neben dem Welpenauslauf schlafe, höre ich sie schnell. Auch Laura hat die Nacht hier im Wohnzimmer verbracht. Am liebsten würde sie gleich komplett in die Wurfkiste ziehen. Das wird sicherlich schwierig mit dem täglichen Gang in die Schule. Nur die Vorfreude auf den Nachmittag wird die Kinder trösten.

Die meisten Besuchstermine sind ausgemacht und die Familien in heller Freude auf diesen Tag. Wir beginnen wie immer am Ende der 3. Woche. Ich freue mich drauf und bin gespannt!!! Ich bin sehr begeistert über den tollen Kontakt zu den Familien im Vorfeld, das Mitfiebern, Daumen drücken und die vielen lobenden Zeilen über uns und die Hunde. Das ist nicht selbstverständlich und ich freue mich wirklich sehr darüber. Hier nun die ersten Bilder von gestern Abend und heute.

 

13.03.2017 Was für ein herrliches Wochenende! Das Wetter war einfach grandios und so konnten Jesco und Belaine viel Zeit im Garten verbringen. Pearl geht natürlich nur für ihre Geschäfte nach draußen in den Garten, sie treibt es sofort wieder zu ihren Welpen. Und so soll es ja auch sein. Auch wir haben die Sonne genossen. So darf es sehr gerne bleiben. Auch die Welpen hatten Sonnenstrahlen in der Wurfkiste, einige lagen dann auch schon mal ein bisschen für sich, um nach einiger Zeit wieder zu den Geschwistern und der Mama zurückzukrabbeln. Man staunt, wie mobli die Kleinen schon werden können. Wir erahnen langsam die ersten Tupfen und sind mega gespannt, auf das was da bald sichtbar wird. Die ganze Truppe ist sehr ausgeglichen und ruhig, ab und an hört mal ein Quieken, wenn sich jemand verlaufen hat oder die Zitze nicht schnell genug findet. Ansonsten ist es ruhig und entspannt. Auch unsere Pearl ist einfach nur eine tolle Mutter. Sie macht das wieder so souverän und schön. Es ist eine Freude, ihr zuzuschauen. Gestern waren Jana und Marius da, um einen ersten Blick in die Wurfkiste zu werfen. Pearl hat sich so gefreut und die Beiden tatsächlich im Flug begrüßt und zu ihren Welpen geführt. In aller Ruhe konnten sie diese bestaunen. Beim nächsten Mal ist dann sicher schon mehr Kontakt zu den Kleinen drin, zur Zeit gönnen wir Pearl noch die Ruhe, die sie braucht und stressen sie nicht. Beim abendlichen Wiegen sieht sie, dass wir die Kleinen nur kurz rausnehmen und sie sie direkt zurück bekommt. Sie vertraut uns und das ist daher kein Problem. Heute steht ein wichtiger offizieller Termine an, die erste Wurfbesichtigung durch unsere Zuchtwartin. Ich freue mich schon sehr und bin gespannt, was sie zu den C-chen sagt! Ich habe am Morgen einige Bilder gemacht, sicher folgen heute noch weitere!

 

Am späten Abend erfolgte die Wurfbesichtigung durch unsere Zuchtwartin Jutta Busser Henschke. Auch Peter war mit dabei und ich habe mich sehr gefreut, ihnen die Welpen und Pearl zeigen zu können. Ich freue mich sehr, denn alles war zu ihrer Zufriedenheit und ohne Beanstandungen. Die Milch ist nun auch richtig eingeschossen bei Pearl und so hoffen wir, dass es mit den Gewichten stetig nach oben geht. Am Ende der 1. Woche werden wir die Gewichte veröffentlichen. Langsam werden erste Tupfen sichtbar und die Spannung steigt!

14.04.2017 Die Tupfenzwerge bekommen Tupfen! Es wird immer spannender. Auf den Bildern kann man es nur erahnen, in natura schimmern sie bereits. Heute habe ich allen Welpen zum ersten Mal die Krallen geschnitten, das ging flott, da die Kleinen fast alle dabei schliefen. An Tag 5 hatte ich schon alle Füßchen zur Pediküre bei mir. Die Welpen wachsen stetig weiter, da wir eine sehr große Wurfkiste haben, sitzen wir oft mit darin und können so viel beobachten. Natürlich bekommt Pearl auch ihre Pausen in denen sie ihre Ruhe hat und schläft oder sich um ihre Welpen kümmert. Wenn wir bei ihr sind, stört sie das zwar nicht und sie schläft oder säugt und putzt trotzdem, aber dennoch soll sie ihre Ruhe, auch vor uns, haben! Langsam ist schon ab und an etwas mehr Bewegung zu sehen, die sehen noch sehr lustig aus, unkoordiniert und wackelig. Aber sie wissen alle, wohin sie wollen. Finden sie das Ziel nicht schnell genug, hört man sie. Noch immer ist der Wurf sehr ruhig und ich entspannt. Wir genießen diese Zeit sehr. Schon bald wird mehr Arbeit auf mich zu kommen. Wir haben nun ein Lederbett in das Welpengehege gestellt, dort liegt Pearl mit den Welpen, wenn ich die Decken in der Wurfkiste austausche. Das passiert täglich. Einige Welpen fanden die Decke wohl ganz interessant und steckten die Köpfchen drunter. In der Wurfkiste liegen aus diesem Grund die schwereren Veetbetten. Heute habe ich nun einen der wichtigsten Termine eines Dalmatinerwurfes gemacht - den der AEP, der Gehöruntersuchung. Diese wird Ende April statt finden. Noch ist viel Zeit bis dahin und die werden wir natürlich in vollen Zügen genießen. Alle Familien haben nun ihren Besuchstermin und wir freuen uns schon drauf. Auch wenn die Zeit bis dahin noch lang erscheint, sie vergeht dann doch ganz schnell. Belaine und Jesco versuchen immer wieder Blicke auf die Kleinen zu erhaschen. Belaine hat sie heute das erste Mal gesehen, als sie im Lederbettchen lagen und sie vor dem Gitter stand. Gerne wüsste ich, was sie in dem Moment gedacht hat. Pearl vertraut mir vollends, sie grummelt überhaupt nicht, lediglich beim ersten Reinkommen am Samstag einmal. Sie weiß genau, dass keine Gefahr droht. Pearl verbringt natürlich die ganze Zeit mit den Welpen, lediglich ihre Geschäfte werden schnell im Garten gemacht. Bin ich grad mal in der Küche und sie möchte raus, dann tritt sie gegen das Türchen und ich komme. Tolle Maus! Heute war Annette zu Besuch und hat sich die Welpen angesehen, Pearl hat sich gefreut und war ganz entspannt.

Bilder vom 14. und 15.03.2017

 

Das Motto heißt wachsen und zunehmen! Wir wiegen die Kleinen täglich. Alle nehmen zu, der eine mehr, der andere weniger. Nach einem Kaiserschnitt nichts außergewöhnliches. Durch die tägliche Kontrolle kann uns nichts entgehen! Heute ist Pearl schon kurz aus der Wurfkiste gekommen, um sich mal eben im Lederkörbchen zu wälzen! War das ein Spaß. Bei der täglichen Deckenwechselaktion waren die Welpen dann auch bei ihr. Da sie sich sehr wohl fühlten und die Sonne so nett rein schien, habe ich sie am Nachmittag dort liegen lassen. Lena war bei Laura zu Besuch und hat natürlich auch die Welpen kennengelernt. Und klar, es wurde auch gekuschelt. Nicht lange, aber das kommt auch noch! Unsere Welpen haben vom ersten Tag (Nacht) an, nach wie vor sehr viel Kontakt mit uns. Morgen soll ein besonders sonniger Tag werden, mal schauen, ob ich die Pearl für einen kleinen Spaziergang durch den Garten überreden kann, oder ob es doch wieder nur eben das Geschäft wird. Für alle Fälle haben wir als Ersatzmamas Awenzel und Benno da, sie werden wohl morgen zeitweise in die Wurfkiste einziehen. Da die sehr groß ist, haben wir uns für beide Ersatzmamas entschieden.  

16.03.2017 Bilder von gestern Nachmittag und heute morgen...

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn