4. Woche

31.03.2017 So schnell geht`s, wir sind in Woche 4! Und ich kann stolz berichten, dass die Welpen heute schon sehr schön gefressen haben. Noch immer nicht alle aus dem Napf, einige mögen es gerne aus der Hand, aber immerhin. Ich freue mich! Auch heute war sehr lieber Besuch für einen der 10 Süßen da. Und ich freue mich sehr, dass nun Cooper seine Familie gefunden hat. Auch er wird in der Nähe bleiben. Die Kinder der Familie haben das auch großartig gemacht, die Welpen haben sich sehr wohl gefühlt und ganz genau geschnüffelt, wer das denn ist. Eine wunderbare Erfahrung, die sie noch oft erleben werden. Wir legen sehr viel Wert auf eine frühe und gute Prägung auf Kinder. Nicht nur unsere, sondern auch immer wieder neue Kinder werden uns besuchen. Die Welpen werden, unter meiner Aufsicht, vorsichtig auf den Schoß gehoben, sie werden abgesetzt und es wird mit ihnen gespielt. So werden sie z.B. auch immer wieder anders angefasst. Sie schnüffeln alles an und beisen auch mal rein. Noch tut das jedoch nicht weh. Heute wurde es auch plötzlich warm auf dem Bein, es musste jemand Pippi. Auch das passiert. Heute haben wir das erste Mal den Welpennapf angeboten. Einige nutzten ihn als solchen, andere mochte das Gefühl des weichen Futters unter ihren weichen Tatzen, und wieder andere lehnten sich schön an einem Bein oder dem Napf an und liesen sich lieber per Hand füttern. Hier die Bilder des heutigen Tages. Einige sind wirklich was für`s Herz, strahlende Kinderaugen sind einfach nicht zu übertreffen!  

01.04.2017 und es wird kein Aprilscherz. Auch heute hatten wir, und vor allem die Welpen, Besuch und dürfen uns über einen wunderschönen Tag freuen. 2 zukünftige Familien haben recht weite Anreisen hinter sich gebracht, um ihren Welpen anzuschauen. Und natürlich haben wir Zweibeiner uns kennengelernt. Die Chemie stimmte sofort. Das macht mich sehr froh und gibt ein sehr gutes Gefühl. Auch Jesco und Belaine mochten unsere Gäste gerne und haben die zusätzlichen Streichel- und Spieleinheiten genossen. So haben nun Frl. rosa/grün (Cayenne) und Frl. lila (Chloe) ihre Familien gefunden. Die Welpen sind trotz des Besuches sehr entspannt und ruhig und auch unsere Großen sind total relaxt. Pearl hat sich gefreut, dass ihre Welpen das Abendessen nicht ganz leer gemacht haben und sie noch aufräumen durfte. Nun liegen alle im Körbchen, auf Decken und Jesco auf dem Hundesofa. Unsere Kinder haben gerade noch mal richtig gekuschelt und nun freuen wir uns auf morgen!!! Ich war heute sehr verzückt, als ich die Bilder von der Kamera auf den Rechner geladen hatte. Tolle Fotos sind entstanden, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen! Was ich vorenthalten muss, ist mein Gesicht, als ich Chloes zukünftige Familie, die aus Thüringen angereist kam, vom Parkplatz abholen wollte. Mich sprach eine nette Dame vom Fahrrad aus an! Ähm, Fahrrad, Thüringen, habe ich was falsch mitbekommen?! NEIN, hatte ich nicht. Familie Schmidt hat einfach ihre Fahrräder mitgebracht und kam vom Hotel mit dem Rad zu uns. Schade, dass ich mein Gesicht nicht hier zeigen kann...

Ich möchte mich an dieser Stelle auch mal ganz herzlich bei unserer Beate bedanken, meiner lieben Schwägerin. Sie sorgt hier für Kuchen und Mittagessen für die Kinder, damit ich viel Zeit für unsere Familien und die Hunde habe. DANKE!

02.04.2017 Einen wunderschönen Sonntag durften wir heute verbringen. Besuch gab es natürlich auch wieder und wir hatten eine tolle Zeit miteinander. Jesco und Belaine fanden unseren Besuch auch super, Jesco durfte die Familie mit am Parkplatz abholen und war natürlich der Meinung, dass sie nur für ihn gekommen sind. So ist er halt, unser kleiner Bollerbub! Morgen wird er schon 6 Jahre, aber die sieht man ihm nicht an! Nun hat auch Clara ihre Familie kennengelernt und was soll ich sagen, sie mochten sich auf Anhieb. Auch Erwachsene können strahlende Augen haben, die Bilder zeigen es. Unsere Welpen sind tiefenentspannt und nehmen ruhig und sehr schmusig den Kontakt zu fremden Menschen auf. Diese freuen sich natürlich darüber und auch ich bin sehr happy! Die Welpen entwickeln sich zu unserer vollsten Zufriedenheit und nehmen nun auch schön zu! Das Fressen/Füttern ist zwar noch keine saubere Sache, aber das macht nix. Wir haben eine gut funktionierende Waschmaschine. Auch morgen wird eine kleine Dame Besuch bekommen und wir sind sehr gespannt. Die Welpen sind nach wie vor bei 2 Mahlzeiten am Tag, aber das ändert sich nun bald.

03.04.2017 Ich las, man freut sich auf Bilder! Na gut, weil ihr es seid! ABER ich garantiere nicht, dass das täglich so weiter geht. Es wird nämlich mehr und mehr und mehr Arbeit. Arbeit, die mir Spaß macht, also gut, fast alles macht Spaß...

Ich werde heute Bilder zeigen, auf denen ihr auch Pippipfützen seht, denn die gehören nun dazu. Ich halte nichts davon, alles fein zu wischen, schnell Bilder zu schießen und einzustellen. Ihr seht hier viel davon, wie es wirklich läuft. Alle, die uns bereits besucht haben, durften ja nun teilhaben. Besuch ist ein Punkt, denn der war natürlich auch heute da! Und nun hat Frl. Rot/schwarz, Charly, ihre Familie gefunden. Und es passte wieder perfekt. Supi! Es ist einfach so toll, dass der Kontakt vorab uns bisher nicht getrügt hat. Wunderbar! Ihr seid toll! Ich freue mich über euer Feedback, die Liebe zum Hund ist immer spürbar und auch das Verliebtsein in das kleine Geschöpf auf eurem Schoß.  Und es ist tatsächlich so, dass wir dabei viel Freude empfinden, denn wir wissen ja schließlich, dass wir sie nicht behalten können und werden. Auch heute kam die Frage, ob es schwer sei, sie abzugeben. Nein, denn mit 10 Wochen wird es einfach Zeit. Wir formen Rohdiamanten - ihr schleift sie! Und wenn es so passt, wie es das bisher tut, dann ist es wunderbar. Natürlich wird es Tränen geben, aber so wie wir euch hier teilhaben lassen, werdet ihr uns ja auch informieren. Und es kommt einfach das Alter, in dem man 10 kleinen Welpen nicht mehr gerecht werden kann. Und dann seid ihr dran. Und da wir wissen, dass da 10 Familien sehnsüchtig warten, teilweise schon sehr lange, ist es ein gutes Gefühl. Selbstverständlich hängen wir hier etwas durch, wenn das Haus leer ist, aber das weiß man vor einem Wurf. Und je besser das Verhältnis zu den Familien,  um so schöner ist es, sie ziehen zu lassen. Hätte ich ein ungutes Gefühl, würden sie hier nicht gehen. Aber all das hat noch Zeit, erst einmal haben wir sie hier und genießen sie immerzu! Das Lederkörbchen habe ich rausgenommen, damit mehr Platz ist. Gerade beim Fressen brauchen wir den jetzt. Und natürlich auch zum Spielen und Toben. Die Wurfkiste soll als Schlafplatz dienen, wo sie liegen, seht ihr auf den Bildern. Wir testen das mal 2 Tage, vielleicht müssen wir sie doch schon abbauen. Auch Jana und Marius waren heute da, Marius hat gleich die Pediküre übernommen, die noch offen war und ich konnte mich derweil um unseren Besuch kümmern. Wobei, eigentlich hat das Charly übernommen. Hier nun die Bilder von heute! Ach ja, wir sind bei drei Mahlzeiten und am Abend sah das schon prima aus! Einige nehmen gerne noch mal was aus der Hand, aber im Großen und Ganzen klappte es super!

05.04.2017 Heute werden wir die Wurfkiste abbauen. Ich habe die Körbchen gesäubert und somit lernen die Welpen wieder was Neues kennen. Da ein Teil häufig außerhalb der Kiste schläft und diese doch recht groß ist, wird so mehr Platz zum Spielen etc. entstehen. Pearl hat gestern am Abend beschlossen, dass sie auf dem Hundesofa schläft, Nachts um 3 Uhr wollte sie dann zu den Welpen, die eine Milchmahlzeit von Mama brauchten. Wir werden heute 4x füttern und mit Naturjoghurt weiter machen. Am Abend erwarten wir den nächsten Welpenbesuch, das wird auch morgen und übermorgen so sein. Am Samstag freuen wir uns ganz arg auf Besuch, dieser wird aber nicht für die Welpen kommen. Wir hoffen auf schönes Wetter, denn dann können die C chen schon mal frische Luft schnappen. Gestern waren Jana und Marius zum Hunde sitten hier, denn ich war den ersten Tag wieder arbeiten. Da ich nur einmal in der Woche ins Büro muss, ist das prima mit den Welpen zu handeln. Denn an diesen Tagen freuen sich Familie und Jana sowie Marius auf`s sitten der Welpen. Sie haben auch fast alle BIlder gemacht, die ich nicht vorenthalten möchte!

05.04.2017 Meine Güte, was heute hier alles so los war! Um viertel vor sechs war ich bei den Kleinen und habe sauber gemacht. Dann gab es Frühstück und beim Mittagessen habe ich schnell die Wurfkiste abgebaut und die Bretter nach draußen gebracht. Abgewaschen wurden sie zwischendurch von mir und liegen nun schon wieder auf dem Dachboden! Mittags waren die Welpen das erste Mal draußen. War das eine Freude! Belaine und Jesco hatten auch Spaß und waren dabei, allerdings noch mit Zaun getrennt. Die Welpen haben nun drinnen viel Platz zum Toben und Spielen. Es ist eine Freude, ihnen dabei zuzusehen. Am Abend hatten wir auch wieder Besuch und Frl Gold ist nun Cara Amy! Sie zieht gar nicht weit weg, was uns sehr freut. BIlder reichen wir nach!

07.04.2017 Ich kann es gar nicht glauben, gerade erst habe ich die 4. Woche hier angelegt, nun ist dies schon der letzte Eintrag und ich öffne morgen die 5. Woche! Es ist unglaublich, wie die Zeit dahinfliegt. Das geht sicher den Familien anders, vor allem denen, die ihre kleinen Schätzchen schon auf dem Arm hatten. Sie entwickeln sich alle weiter richtig gut! Der Tierarzt rief diese Woche noch mal an und erkundigte sich nach den 10 Kaiserschnittwelpen. War ja doch nicht ganz gewöhnlich, der Start der Süßen. Er freute sich sehr, als er von der guten Entwicklung hörte. Auch, dass die Kleinen keine Durchfälle haben, sondern alles wunderbar funktioniert. Es ist tatsächlich so, dass man sich auch über die Hinterlassenschaften seiner Hundewelpen freuen kann! Die 4 Mahlzeiten schlagen an und die Gewichte gehen langsam hoch! Gestern haben alle Welpen über 100 g an einem Tag zugelegt, so soll es sein und wir sind happy! Draußen waren wir auch wieder, dieses Mal etwas länger. Noch sind sie sie arg beeindruckt, wenn sie auf der Wiese abgesetzt werden, aber die ersten haben schon das Bobbycar entdeckt und an den Gänseblümchen geschnuppert. Auch heute werden wir einige Minuten draußen verbringen. Auch die Hütte haben sie sich schon mal angesehen, nächste Woche steht der Umzug an. Pearl hat nun doch wieder bei ihren Welpen genächtigt. Sie kümmert sich so rührend um die Kleinen, da geht mir immer wieder das Herz auf. Zur Zeit wachen die Welpen kurz vor 6 Uhr auf, dann geht das große Geschäfte machen los, wenn ich alles soweit sauber habe, gibt es Futter, gegen 6 Uhr. Dann geht noch einmal Pippi etc. von vorne los und es wird getobt. Hier heißt es schnell sein, denn klar laufen die Welpen überall durch. Schön, dass heute der letzte Schultag ist, dann muss ich die nächsten 14 Tage nicht so arg auf die Uhr schauen, dass die Frühstücksbrote fertig sind. Heute mussten die Mädels mal selbst ran, aber so ist es halt mit 10 Hundebabys! Wenn die Welpen müde werden, putze ich noch mal gründlich durch. Mama ist dann auch schon dabei und säugt noch mal und frisst die Reste aus den Näpfen leer. Wenn alle schlafen, ist auch alles wieder sauber!  Super. Nun heißt es für mich alles rundherum fertig machen, wieder Futter einweichen und die anderen Hunde und mich versorgen, ha ha. Nach ca. 2 Stunden Schlaf wachen alle wieder auf, es geht wieder mit dem Wischer etc. los. Dann nehme ich mir die Zeit, mich dazu zu setzen und zu kuscheln. Die Kleinen spielen und flitzen nun schon. Schnell ist mein Schoß voll und alle schlafen der Reihe nach wieder ein. Gegen 10.30 Uhr gibt es wieder Futter, vorher natürlich das Übliche! So geht es weiter bis es am Nachmittag gegen 15 Uhr, hoffentlich draußen, die 3. Mahlzeit gibt. Die letzte dann am Abend und drum herum ist immer der Wischer und das Zewa im Einsatz! Gestern hatten wir auch wieder Besuch für ein C-chen, das hübsche Mädel mit den braunen Ohren hat ihren neuen Zweibeiner kennengelernt. Sie wird nach ihrem Umzug Tupfenhunde um sich haben! Wunderbar. Auch heute freuen wir uns, eine Familie kennenzulernen. Das Wochenende ist fast besuchsfrei, da werden wir einiges aufholen, viel Zeit mit den Welpen genießen und am Samstag unserer Großen ganz ganz kräftig die Daumen drücken, wenn sie sich in Amsterdam knallharten Gegnerinnen im Ring stellt. Es ist vielleicht ganz gut, dass ich nicht mitfahren kann, ich wäre am Ringrand wohl eher keine gute Unterstützung. Einer von uns bekommt ganz lieben Besuch am Wochenende, wir werden sicher berichten. Wer mitgezählt hat, weiß, dass noch ein Welpe keinen Besuch hatte, auf den freuen wir uns am Montag. Dann wissen wir, ob alle Welpen ihre zukünftigen Familien gefunden haben. Und nun viel Spaß mit den Bildern von gestern!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn