3. Woche

Tolles Spielteil für die C-chen!
Da werden die Kleinen viel Freude haben!

25.03.2017 Die Sonne scheint und wir sind in der 3. Woche angekommen! Gestern haben wir ein wenig Geburtstag gefeiert und es gab tolle Geschenke für mich und die Welpen! Ich habe mich riesig gefreut. Meine liebe Schwägerin, Beate, war kreativ und hat 2 tolle Spielgeräte für die C-chen gebaut. Total klasse! Heute haben wir den Außenbereich fertig gestellt. Wir haben ihn ein ganzes Stück vergrößert, so ist genug Platz für die 10 Tupfenzwerge und Besucher. Die Krallen habe ich heute auch wieder gekürzt, mittlerweile muss ich gute Momente abpassen, es ist eher schlecht, wenn sie gerade Hunger bekommen! Da ist Geduld gefragt, schließlich sollen sie gerne auf dem Schoß liegen. Ich versuche immer, so viele wie möglich im Schlaf zu schneiden und hoffe, es geht so noch eine Zeit lang. Die Ohren öffnen sich mehr und mehr. Auch das Laufen wird sicherer. Nun ist es langsam an der Zeit, unsere Pearl zu entlasten und ihr einiges abzunehmen. Die Hinterlassenschaften sammeln wir also ab, wenn Pearl nicht schneller ist. Auch die Pippipfützchen werden größer, was bedeutet, die Decken müssen öfter ausgetauscht werden. Die Waschmaschine läuft auf Hochtouren und ich habe mal einige Bilder gemacht, die man sonst eher nicht sieht. Marius hat bei seinem gestrigen Besuch dann gleich mal die volle Ladung von unserem Herrn Grün erhalten, die Flüssige, versteht sich. Kein Problem für ihn, er hat auch eine Waschmaschine. Heute werden wir die Grillsaison einläuten und freuen uns auf die kommenden Tage, die sonnig gemeldet sind! Yippiiieeehhhh!

26.03.2017 Es tut sich was! Nun geht sie los, die Zeit, in der ständig was Neues zu sehen ist. Die Augen öffnen sich mehr und mehr, die Welpen laufen durch die Wurfkiste und nehmen Kontakt zueinander auf. Die Tüpfelung wird deutlicher und die Ohren reagieren auf erste Geräusche. Heute hat Laura allen den ersten Löffel Humana Heilnahrung gefüttert und was soll ich sagen! Sie haben es alle mit großer Freude genommen! Tartar gab es heute die doppelte Menge und die erste Wurmkur haben sie auch hinter sich. Ich verteile diese auf 3 Tage, dann ist es nicht ganz so schlimm. Wobei nicht ein Welpe das Gesichtchen verzogen hat! Toll. Ich habe es zügig ins Mäulchen gestrichen und fertig. Mama Pearl hat dann die Milchbar geöffnet und so waren alle zufrieden. Noch brauchen wir die Wurfkiste nicht zu öffnen, die Kleinen schlafen noch immer fast die ganze Zeit. Wir hoffen mal, dass sie bis Donnerstag etwas wacher sind. Ansonsten verschlafen sie halt die Besuche der zukünftigen Familien, die wir ab Donnerstag begrüßen und auf die wir uns sehr freuen!

28.03.2017 Heute gibt es die nächsten Bilder der 10 C-chen. Das erste eingeweichte Trockenfutter haben sie nun auch probiert und die Wachzeiten sind etwas länger. Pearl liegt viel vor der Wurfkiste und passt auf, geht hinein, wenn Arbeit ist oder sie die Kleinen säugt. Auch nachts ist sie selbstverständlich bei den Kleinen. Nun heißt es immer schön alles sauber halten, denn die Welpen machen ihr Geschäft da, wo sie gerade sind, auch wenn man sich auf dem Kopf eines Geschwisterchens befindet! Dann heißt es schnell sein und absammeln. Feuchttücher stehen immer bereit. Pearl war gestern schon 2x mit mir spazieren, das war bei dem Wetter herrlich. Am Nachmittag kam uns Ulrike besuchen, Pearl hat sich sehr gefreut und genauso wie Belaine und Jesco ihre Streicheleinheiten abgeholt. Bei dem wunderschönen Wetter genießen wir viel Zeit draußen, immer dann, wenn die Welpen schlafen. Nun rücken die Besuchstermine immer näher und wir sind sehr gespannt. Alle 10 Welpen werden nach und nach Besuch bekommen. Wir werden berichten!

29.03.2017 Unsere C-chen werden mobil! Es ist kaum zu glauben, am gestrigen Nachmittag stapelten sich die Welpen übereinander und die obersten schauten über den Rand der Wurfkiste und plopp, draußen war man! So, so, sie wollen raus! Also haben wir die Wurfkiste umgebaut und die Kleinen können diese nun selbstständig verlassen. Das tun sie hin und wieder auch, um dann irgendwo im Auslauf einzuschlafen. Da der Fußboden beheizt ist, kein Problem. Wir sind aber auch immer in der Nähe und legen sie dann zu den Geschwistern oder ihrer Mama zurück. Jana und Marius waren gestern wieder zu Besuch. Da mein Mann und ich mit dem Umbau der Wurfkiste beschäftigt waren, hat sich Marius am Krallen schneiden versucht und ist nun für die nächsten Wochen fest gebucht! Mit ruhiger Hand und souverän hat  er allen Welpen die Krallen gekürzt. Dabei blieben diese erstaunlich ruhig, man könnte meinen, sie lagen im Tiefschlaf! Jana hatte auch alle Hände voll zu tun, Welpen kuscheln und natürlich die liebe Pearl. Die genoss das sichtlich und war total happy über den Besuch. Heute morgen durfte ich dann eine ganz besondere Erfahrung machen. Ich war schon früh mit den drei Großen unterwegs gewesen und hatte eingeweichtets Trockenfutter dabei, als ich in die Wurfkiste kam. Ich wollte ein bisschen was füttern und die Kleinen so nach und nach an das neue Futter gewöhnen. Herr weiß/schwarz kam auf mich zu, nahm ein wenig Futter aus der Hand und wollte dann unbedingt auf den Schoß. Dort blieb er liegen und schlief, während ich einige seiner Geschwisterchen fütterte. Fr. Lila und Frl. Lila/weiß, sowie Gold  und Herr Platte kamen auch gucken. Es war ein wunderschöner Moment, als die kleinen Zwerge vor mir standen und saßen (ich machte mich ganz klein) und mich anschauten, an mich kuschelten und Kontakt suchten. Unbeschreiblich. Es ist nun also soweit, die Welpen suchen die Nähe zu uns von sich aus und so sind wir zuversichtlich, dass auch die Familien, welche ab morgen kommen, eine schöne Kuschelrunde haben werden. Wir freuen uns und sind gespannt!!! Die Wurmkur haben alle gut hinter sich gebracht und auch prima vertragen. Ich habe neue Bälle bestellt, diese sind auch schon angekommen. So werden die Kleinen bald viel Spaß im Bällebad haben!

Am Abend des 29. März war wieder einer dieser Momente, die man nicht vergisst. Ich habe mich sehr über die lieben Nachrichten per whats app gefreut, die mich am Abend erreichten, als die Bilder online waren. Vielen Dank! Es ist schön, dass sie gefallen und ich damit den Familien eine Freude bereiten kann. Das kleine Frl. Lila lief abends am Zaun entlang, Papa Jesco holte das Plüschauto aus dem Korb und brachte es zum Zaun. Ich hob die Kleine zu mir raus, Pearl blieb ganz entspannt liegen und schaute ruhig zu, wie Jesco und Belaine ihre Tochter, bzw. Schwester kennenlernten. Beide waren ganz vorsichtig und sanft zu der Süßen. Die genoss das und hielt ganz still. War das eine Freude. Belaine lief dann gerade noch selbstverständlich hinter mir her in den Welpenauslauf, als ich ein Häufchen beseitigte. Pearl blieb auch da ruhig liegen und verlies sich wohl darauf, dass ich dafür Sorge trage, dass sie wieder mit raus geht. Klar doch! Ich bin noch nicht ganz sicher, wo die Welpen heute Nacht schlafen wollen. Irgendwie gefällt ihnen das Lederkörbchen! Hier also noch einige Fotos vom heutigen Abend, einfach was für`s Herz!

30.03.2017 Was für ein Tag! Am Vormittag gaben sich die liebe Jana und der Marius das Ja Wort. Ein bewegender Moment für den ich auch eben zum Standesamt gefahren bin. Toll war es und wir wünschen alles Liebe und Gute für die Zukunft der Beiden!!! Und zum Ende des Tages hin hatten wir die ersten Besucher da. Wir  kennen uns schon fast drei Jahre, unser Paule aus dem A Wurf hat bei ihnen ein wundervolles Zuhause. Dieser bekommt nun in einigen Wochen Verstärkung! Wir freuen uns sehr und sind happy mit dieser Entscheidung. Die Kleinen schlafen immer noch fast den ganzen Tag, wenn sie wach sind, erledigen sie ihre kleinen und großen Geschäfte und trinken an Mamas Milchbar oder fressen bei mir und den Kindern aus der Hand und teilweise aus dem Napf. Sobald man nun zu ihnen geht und sie sind wach, nehmen sie Kontakt auf. Wir möchten, dass unsere Welpen viele verschiedene Menschen kennenlernen. Setzt man sich hin, kommen die ersten bereits auf den Schoß geklettert und schlafen dort ein. Auch zu Füßen legen sie sich sehr gerne. Die nächsten Tage werden immer fremde Menschen im Haus sein, das ist natürlich auch für die Hunde eine besondere Situation und wir achten darauf, dass sie viel Ruhe haben. Das wirklich tolle Wetter macht es natürlich einfacher, denn Jesco, Belaine und ab und an auch Mama Pearl, genießen die Sonne. Pearl möchte noch schnell wieder zu den Welpen, aber wenn einer von uns mit draußen ist, mag sie es auch gerne. In den nächsten Tagen werden die Kleinen mobiler werden und mehr und mehr ihr Reich in unserem Wohnzimmer entdecken. Auf Geräusche reagieren sie nun schon sehr schön, bellt die Mama laut. dann sind alle schnell wach!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn