2. Woche

17.03.2017 Schwupp die wupp, wir sind in Woche 2! Und die Kleinen haben sich schon ordentlich verändert und schön weiterentwickelt. Noch wird geschlafen, getrunken, geschlafen, getrunken usw. Zwischendurch gibt es die eine oder andere Wäsche der Mama und natürlich die Kuscheleinheiten mit uns. EInige C-chen robben schon sehr flott durch die Wurfkiste und stemmen sich auch schon nach oben. Andere sind gemütlicher und lassen sich noch etwas Zeit. Pearl ist unermüdlich im Einsatz für die Kleinen. Sie ist fast ausschließlich in der Wurfkiste und gönnt sich nur ganz kleine Zeiten ohne ihre Welpen. Dabei hat sie diese aber immer im Blick  Heute hat sie einen Rundgang durch`s Wohnzimmer gemacht, als ob sie gucken wollte, von wo man wie in die Wurfkiste schauen kann. Sie schien zufrieden mit dem was sie sah. Nachdem ich die Wurfkiste frisch gemacht hatte, wurde sie von ihr kontrolliert und für gut befunden. Heute stand und steht Krallen schneiden auf dem Plan, die meisten der C-chen verschlafen diese Prozedur noch. Spannend wird das erst in einigen Tagen! Viel Spaß mit den Bildern von heute! Wir werden nicht täglich Bilder einstellen. Es ist aber versprochen, dass mehrmals wöchentlich neue Bilder zu sehen sein werden!

18.03.2017 Unsere Emi ist aus der Skifreizeit zurück und hat am späten Abend noch alle Welpen kennengelernt und geknuddelt. Am Morgen ging es direkt weiter und wie auch im A und B Wurf ist Emi ein beliebter Schlafplatz. Heute Morgen hat Pearl uns das erste Mal seit er der Geburt am Frühstückstisch Gesellschaft geleistet und die Welpen von da aus im Blick gehabt. Sie ist noch sehr wachsam, wenn Belaine und Jesco sich dem Welpenauslauf nähern. Beim Wiegen habe ich immer 2 getupfte Zuschauer, einmal schnell Welpenpoppo inhalieren durften sie auch schon. Belaine wollte gleich mit der Welpenpflege beginnen, das darf dann aber doch Mama Pearl irgendwann entscheiden.

Das reizende Frl. Lila in Beates Händen

19.03.2017 Da das Wetter heute mal wieder so gar nicht schön ist, stellen wir einige nette Bilder ein! Das hebt sicher die Laune des einen oder anderen. Vielen Dank für die lieben Rückmeldungen zu den BIldern. Es freut mich sehr, dass ich damit Freude bereiten kann und so viel wie nur möglich über die Entwicklung gesehen wird. Wir sehen den Welpen oft beim Schlafen zu, immer wieder träumen sie und verarbeiten dabei wohl so einiges. Öhrchen, Augen, Beine und oft der ganze Körber zucken hin und wieder. Ab und an sind leise Geräusche aus der Wurfkiste zu hören, aber doch noch sehr selten. Meist ist man auf der Suche nach einer Zitze oder gerade wieder abgefallen und muss neu suchen gehen. Wir helfen den Kleineren dabei ab und an, denn die Großen drängeln schon ordentlich. Pearl macht einen Super Job und kümmert sich fantastisch um ihre Welpen. Viel ist für uns nach wie vor nicht zu tun. Wir dürfen noch viel Zeit mit schmusen und kuscheln verbringen bevor für mich dann demnächst andere Arbeiten anstehen werden!

20.03.2017 Da blitzt uns doch jemand aus dem Augenwinkel an! Unser Herr Hellgrün war gestern Abend der erste Welpe, der ein ganz klitzekleines Stück das Auge öffnete, als die Kinder ihn zum Knuddeln auf den Schoß holten. Heute morgen blitzt es schon in mehreren Augenwinkeln. Und auch die Ohren beginnen sich langsam zu öffnen. Da Pearl noch keine Anstalten macht, sich länger von den Welpen zu entfernen, gehe ich nun mehrmals täglich mit ihr ein paar Minuten in den Garten. Das tut ihr gut und ihrem Kreislauf auch. Das klappt prima, nur für längere Spaziergänge ist sie nicht zu begeistern. Das macht aber nichts, auch diese Zeit wird kommen. Belaine hat großes Interesse an ihren Geschwistern und bekommt von Mama noch ein leises, aber deutliches Grummeln zu hören, wenn die Welpen im Lederbettchen liegen und sie dann am Zaun steht und guckt. Ruhig stehen darf sie, aber mehr auch nicht. Sicher ist ihr Hals schon um einiges länger geworden, denn beim abendlichen Wiegen würde sie doch zu gerne mal die Nase ins weiche Fell eines Geschwisterchens stecken! Schnüffeln durfte sie schon mal kurz, mehr aber auch nicht. Ich bin sicher, Ende der Woche wird auch das anders aussehen. Die erste Wurmkur habe ich soeben beim Tierarzt bestellt, diese wird mit 14 Tagen fällig. Noch immer sind die Kleinen sehr ruhig. Die Bewegungen sind noch unsicher, das Ziel haben jedoch alle ganz klar vor Augen! 

Wer blinzelt denn da???

21.03.2017 Heute hatten wir Besuch von Sandra, das Frauchen von unserem A-chen Muck. Pearl hat sich sehr über sie gefreut und stolz ihre Welpen gezeigt. Sandra durfte kuscheln und hat mir geholfen, die Wurfkiste eine Etage nach unten zu bauen, also eine Lage Bretter rauszunehmen. Die Welpen sind natürlich schon gewachsen und bevor sie unter den Sicherheitsstangen fest hängen, haben sie nun mehr Platz. Die Tupfen kommen mehr und mehr durch und Ende der Woche werden sie wohl auch auf den Bildern deutlicher zu sehen sein.

22.03.2017 Der A- und der B- Wurf feiern Geburtstag! Die A-chen werden drei Jahre alt und die B-chen, so auch unsere Belaine, 2 Jahre! Herzlichen Glückwunsch ihr Lieben! Zur Feier des Tages ist unsere Pearl tatsächlich die erste Runde mit spazieren gegangen. Sie stieg freudig mit ins Auto und wir 4 genossen eine wunderbare 1/2 Stunde frische Luft und etwas Sonne. Wieder daheim, riefen die Welpen schon nach der Mama, schnell hab ich das Gesäuge sauber gemacht und ging es schon in die Wurfkiste, um die Kleinen zu versorgen. Pearl tat das richtig gut, sie bekam sofort ihr Mittagessen und die Welt war in Ordnung! Gestern haben unsere Kinder das erste Tartar verfüttert. Alle Welpen haben es angenommen, die einen schneller, die anderen etwas zaghafter. Und wieder war es so, dass die schwereren eher zaghaft waren und die leichteren, kleineren der Welpen die Mäulchen schön aufmachten. Das wird nun einige Tage jeden Abend so weiter gehen, bis dann bald die Humana Heilnahrung dazu kommt. Das wird wieder eine große Sauerei, bei der ich auf Pearls Hilfe angewiesen bin, denn die Welpen baden lieber mit den Köpfen und Füßen darin, als es zu schlabbern. Aber so hat Pearl nachher auch noch was davon! Es dauert halt einige Zeit, bis alle richtig fressen können. Wir werden sicher einige schöne BIlder davon machen.

23.03.2017 Heute gibt es die letzten Bilder der 2. Woche. Die Augen blinzeln mehr und mehr, ein richtiges Sehen ist das allerdings noch nicht. Die Welpen sehen ihre Umwelt die ersten Tage nur verschwommen. Langsam werden mehr Laufübungen veranstaltet, so richtig eifrig dabei ist aber noch keiner. Also noch immer alles ruhig! Aber keine Sorgen, das ändert sich bald. Das Wetter war heute einfach nur traumhaft, auf einigen Bildern kann man erkennen, wie die Sonne ins Wohnzimmer scheint. Die Welpen genießen das, genau wie ihre Mama Pearl. Die war auch heute mit spazieren und es hatte was von Frühling! Belaine und Jesco verbringen einige Zeit im Garten, sie sonnen sich, gehen heimlich buddeln!!! oder verbellen vermeintliche Eindringlinge (sie hören irgendwo Stimmen und zeigen an, hier sind wir!). Das ist zur Zeit etwas mehr als sonst, sie wissen auch, dass wir wertvolles Leben im Haus haben. Gestern Abend hat uns Jana besucht, Pearl säugte ihre Kleinen gerade und blieb ganz brav liegen! Das ist eine Meisterleistung, denn es gibt eigentlich kein Halten mehr, wenn Jana und Marius kommen. Dafür konnten wir nun endlich ein Grinsen einfangen, auch wenn es nicht mehr das Anfangsgrinsen ist, da ich die Kamera erst holen musste. Aber dennoch eine wunderschöne Erinnerung. Pearl vollbringt hier einen tollen Job, sie geht in ihrer Mutterrolle auf und kümmert sich fantastisch um die Kleinen. Auch meine Freundin Doreen war gestern mal auf einen Kaffee da. Fremde Besuche beginnen erst in der nächsten Woche, denn die stressen unsere Hunde doch anders, als Freunde oder gar die Familie. Morgen Nachmittag wird es mal etwas voller bei uns, aber auch nur für eine begrenzte Kaffee/Kuchen Zeit! Da Pearl alle Gäste kennt, wird das kein Problem sein. Ob es morgen Bilder gibt, weiß ich noch nicht, evtl liefere ich diese am Samstag nach. Da wollen wir hoffentlich die Außenanlage fertig machen, wenn denn die Zäune geliefert werden. Den Rasen haben ich heute bereits gemäht und fand den Geruch von frischer Wiese nach so langen Monaten ohne, wieder einfach nur klasse! Wir freuen uns auf ein tolles, sonniges Wochenende!!!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn