Trächtigkeit unserer Pearl

1. Woche

18.01.2015 Let`s go! Der Deckakt ist vollzogen. Von nun an berichten wir hier regelmäßig, so dass prima alles mitverfolgt werden kann! So können uns die zukünftigen Familien schon in dieser Zeit hier begleiten... 

Unsere Schokomaus vor dem Decken...
Unser Jesco ganz verträumt im Garten!
Alles hat wunderbar geklappt, ich bin happy. Den Hunden geht es super, dank den Wärmemänteln frieren sie auch nicht beim `Hängen`.

Trächtigkeitskalender

Vater: Deutscher Champion Club Quite Right Jesco von Arabian`s Stud
Mutter: Deutscher Champion Club Pretty Pearl von Arabian`s Stud
Züchter: Bianca Leupold

 

1. Woche Für den Fall, dass Ihre Hündin Medikamente nehmen muss, gehen Sie bitte zum Tierarzt und besprechen Sie die Medikamentenvergabe bevor Sie dem Tier ein Medikament verabreichen. Die Hündin sollte normal gefüttert und normal bewegt werden. Bitte keine Insektizide benutzen oder Impfungen mit lebend Stoffen verabreichen.
So, 18.01.2015 Erster Deckungstag. Sperma wandert ausserhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.
Mo, 19.01.2015

Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig. Bei den Säugetieren ist diese Zeit im allgemeinen recht kurz (ca. 24 Std).

Mo, 19.01.2015
bis
Di, 20.01.2015
Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.
Di, 20.01.2015
bis
Mi, 21.01.2015
Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).
Mi, 21.01.2015
bis
Fr, 23.01.2015
Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

Unsere Pearl liebt es, sich auf dem Sofa schön einzukuscheln. Ihr neuer Wärmemantel ist da sehr willkommen, wenn es draußen sehr kalt oder nass war!

Manchmal überkommt es Pearl und sie liegt dann einfach mal in der Küche rum...es könnte ja sein, dass Laura ihr was zu essen zubereitet...

2. Woche

25.01.2015 Bei dem frisch gefallenen Schnee lassen es sich unsere Hunde natürlich auch nicht nehmen, ein bisschen über die Wiesen zu toben...

Pearl und Jesco toben im Schnee
Auch beim Spielen ein Dreamteam.
Spaß hat es uns allen gemacht!
Nach dem Essen wird dann gemeinsam geruht.

Am 26.01.2015 erhielt Pearl ihre erste von 2 Herpesimpfungen zu ihrem und dem Schutz ihrer Welpen. Unsere Schokoschnute hat sich nicht, wie sonst von ihr gewohnt, ruhig mit mir ins Wartezimmer gesetzt, nein, heute wurde, kaum dass ich die Tür öffnete, die ganze Praxis mit einem kräftigen Bellen-Jodeln-Jaulen begrüßt. Das gleiche kurze Konzert gab es beim Verlassen der Praxis. Wir freuen uns über Pearls so schöne Begrüßung des Praxisteams...denn wir kennen es aus dem letzten Jahr...

2. Woche Pflege und Haltung der Hündin wie in Woche 1.
So, 25.01.2015
bis
Do, 29.01.2015
Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.
Do, 29.01.2015
bis
Sa, 31.01.2015
Die Embryos erreichen die Gebärmutter
Pearl sportlich im Garten unterwegs...
Pearl und Jesco beim gemeinsamen Fangen-Spiel.
Unsere süße Schokomaus!
Auch unserer Lola wird ein Besuch abgestattet! Schade, dass alle Möhrchen schon aufgefressen waren.

3. Woche

01.02.2015 Die Zeit rast und wir sind schon am Beginn der 3. Woche angekommen. Pearl geht es sehr gut, sie ist sehr anhänglich und schmusig und hat immer Hunger. Manchmal ist es schon sehr schwer, ihr zu widerstehen, aber wir bleiben standhaft. Statt dessen sind wir wie immer viel draußen unterwegs und ich habe auch diese Woche drei schöne Fahrradtouren mit Pearl und Jesco unternommen. Sie haben beide sehr viel Spaß mit mir an den Ruhrwiesen zu laufen. Wenn Besuch kommt, wird dieser von Pearl bellend begrüßt, das kennen wir sonst nicht von unseren Hunden. Schnell sucht sich Pearl streichelnde Hände und kann dabei sehr deutlich zeigen, dass sie gerade besonders viel Liebe benötigt. Wir müssen schon oft schmunzeln, was sie sich einfallen lässt. Reagiert mal keiner, dann schnappt sie sich ein Spielzeug, spätestens dann kommt auf jeden Fall Jesco, um mit ihr eine Runde zu spielen. Und auch unsere Kinder finden Pearl zur Zeit wieder besoners `süß`und kuscheln viel mit ihr. Wir freuen uns auf Woche 3!

3. Woche Die Hündin leidet möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Füttern Sie kleine Mahlzeiten mehrmals am Tag, um gegen die morgendliche Übelkeit zu helfen. Falls die morgendliche Übelkeit anhält, kann der Tierarzt ein Mittel verschreiben, um die Gebärmutter zu beruhigen. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pegelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.
So, 01.02.2015
bis
So, 08.02.2015
Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.
Pearl an Tag 13...ihr geht es sehr gut und sie bringt uns gerne immer wieder mit ihren lustigen Bewegungen zum Lachen.
Pearl und Celina genießen die Zeit zusammen...
Besuch! Pearl freut sich über Nicole und diese darf ihr selbstverständlich ausgiebig den Rücken kraulen!
Jesco und Pearl spielen im Wohnzimmer zusammen.

4. Woche

4. Woche Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden.Die Proteinzufuhr im Futter kann erhöht werden. Hierfür eignet sich sehr gut die Gabe von Welpenfutter. Zu diesem Zeitpunkt kann mit einer Ultraschalluntersuchung der Zustand der Trächtigkeit festgestellt werden. Besprechen Sie mögliche Risiken einer solchen Untersuchung mit dem Tierarzt.
Sa, 07.02.2015
bis
Sa, 14.02.2015
Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.
Do, 12.02.2015
bis
Mo, 16.02.2015
Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embroynen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.
Kuscheln!

08.02.2015 Verträumter Blick von Pearl, immer mit der Bitte um viele Streicheleinheiten. Die Woche 3 ist um, und im Grunde war sie nicht anders, als Woche 2. Wir meinen allerdings schon eine Veränderung an Pearl zu sehen... Aber wir gedulden uns noch einige Tage bis zum Ultraschalltermin, der uns dann schwarz auf weiß zeigen wird, wie es in unserer Schokomaus aussieht. Sie genießt lange Spaziergänge im Wald gemeinsam mit Jesco und schläft sich nach diesen gründlich aus. Der Hunger ist ihr größtes Problem, aber wir bleiben nach wie vor standhaft und füttern normale Portionen. Das einzige was diese Woche dazu kam, war Hühnchenfleisch. Das hat sie mit riesigem Appetit inhaliert und es war natürlich immer zu wenig. Pearl tobt von sich aus nicht mehr ganz so viel mit Jesco durch den Garten, sondern sucht immer wieder den Kontakt zu mir. Die ersten Sonnenstrahlen schienen in dieser Woche in unser Wohnzimmer und auch Pearl hat diese wohlwollend angenommen und sich an sonnige Stellen im Haus gelegt. Ich habe die Zeit genutzt, um einen neuen Bezug für ihr geliebtes Outdoorkissen zu bestellen, so dass wir für die ersten Minuten draußen in der Sonne gerüstet sind... 

11.02.2015 Ultraschalltermin! Heute war es soweit, ich war mit unserer Pearl bei unserer Tierärztin, d.h. heute waren sogar 2 TÄ da, weil ein neues Ultraschallgerät benutzt wurde. Daher sind die Bilder auch noch nicht online, denn irgendwas hat mit der Übertragung auf den Stick nicht so geklappt, wie wir uns das gedacht hatten...Aber sie folgen! Ich durfte heute die ersten Blicke auf einige B-chen werfen und war sehr gerührt von den kleinen Mäusschen in ihren Fruchthüllen. Sogar die Nabelschnur konnten wir immer wieder gut erkennen. Wir waren alle ganz fasziniert! Pearl lag in meinen Armen und hat die Untersuchung nach anfänglicher Aufregung sehr schön mitgemacht. Das wurde natürlich sofort belohnt - mit Leckerchen aus meiner Tasche! Da war die Freude groß. Auch auf die Waage habe ich Pearl noch gestellt, 28,8 kg zeigte diese heute an. Pearl ist fit und munter, sehr verfressen und gerne mit uns unterwegs. Jetzt werde ich also für unsere Maus Spezialfutter bestellen, damit sie ausreichend versorgt ist mit allem was sie braucht. Wir erweitern den Speiseplan nun auch um eine tägliche Obst-Quark-Joghurt-Mahlzeit. Auch wenn wir uns schon recht sicher waren, einen Blick auf die Kleinen werfen zu dürfen, ist schon ein besonderes Erlebnis. Wir freuen uns sehr auf die vor uns liegenden 5 Wochen bis zur Geburt und sind sicher, dass sie hier ganz schnell vergehen werden...für andere wahrscheinlich nicht ganz so schnell...aber wir versprechen, dass wir hier immer auf dem aktuellen Stand sind und so alles mitverfolgt werden kann!   

Hallo kleines B-chen!!!
Pearl nach dem TA Besuch bei den ersten Sonnenstrahlen unterwegs im (fast) Grünen!
Was da wohl so toll riecht?! Immer an ihrer Seite, der zukünftige Papa der B-chen, Jesco.

5. Woche

5. Woche Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Bitte achten Sie auf das Gewicht der Hündin und überfüttern Sie nicht. Die Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.
So, 15.02.2015 Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.
Sa, 21.02.2015 Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.
So kann der Süßen nichts in der Küche entgehen.
Jana und Marius sind unterwegs mit unseren beiden Fellnasen...

16.02.2015 Da tut sich was! Die Woche 5 hat begonnen und Pearls Figur ist nicht mehr wie gehabt. Sie ist breiter geworden und sieht schon irgendwie unförmig aus! Aber das ist alles normal und gut so, schließlich wollen die Zwerglein in 5 Wochen bereits geboren sein. Pearl bekommt nun eine dritte Mahlzeit und Quark und Obst obendrauf! Wir waren wieder wunderschön spazieren, mal im Wald und mal an den Ruhrwiesen. Pearl flitzt auch mit Jesco die eine oder andere Runde, aber man merkt schon, dass sie das wilde Spiel nicht mehr sucht. Sie hat Zeiten, in denen sie sich auf ein ruhiges Plätzchen zurückzieht und man sieht und hört nix von ihr, dann wieder blockiert sie die Küche und macht uns klar, dass sie Hunger hat. Aufgrund des schönen Wetters am vergangenen Wochenende haben wir den ersten kleinen Frühjahrsputz außenrum gemacht und natürlich waren die Hunde zeitweise mit dabei. Ein Körbchen in der Sonne hat dann für die nötigen Pausen hergehalten. Uns schmeckten Kaffee und Kuchen draußen auch herrlich und wir haben einen klitzekleinen Vorgeschmack auf den Frühling bekommen. Ich konnte es natürlich nicht abwarten und habe schon die ersten süßen Sachen für die B-chen gekauft. Die Vorfreude ist riesig. Ende der Woche gibt es ein aktuelles Foto von Pearl!

Verträumte Pearl
Sobald die Sonne scheint, möchte Pearl raus in ihr Körbchen auf die Terrasse...
Ich bleibe solange hier liegen, bis Frauchen mir noch was zu essen holt!

20.02.2015 Alles Quark oder wie...?!

 

Hunde sind bekanntlich schlaue Geschöpfe...das wissen wir. Pearl setzt das nun auch ein und holt sich so die Leckereien, die ich nicht immer automatisch (sorry dafür, liebe Pearl!) sofort auf ihr Futter gebe. Einfach so das Futter ist zur Zeit nämlich morgens total blöd! Geht nur mit Quark oder Naturjoghurt. Sonst bleibt der Napf einfach mal stehen, selbst mit der Gewissheit, dass Jesco dann ganz aufopferungsvoll 2 Portionen verdrückt! Stört Pearl momentan gar nicht. Kommt der Quark oder Joghurt, frisst Madame alles sofort leer. Nun ja, wir Zweibeiner hatten auch Gelüste... Pearl gibt durch stetiges Stöhnen und vor sich hin brummen immer wieder die Info an uns weiter, dass sie in einer besonderen Situation ist. Und wir dieser doch bitte gebührend Beachtung schenken! Tun wir, liebe Pearl, tun wir... Nur, wenn es in der Küche klappert, dann kann sie sehr schnell und elegant laufen und am Ziel ankommen, noch vor Jesco. Komisch ist das. Ihre Schnute und Nase nähern sich verdächtig oft einer Schnitte oder Wurst, die einer grad isst. Man muss schon aufpassen, dass sie das Stillhalten der Hand nicht als Einladung versteht. Dabei dürfen unsere Hunde nichts vom Tisch und wissen das eigentlich auch, aber eben auch nur eigentlich. Jesco sieht sich das natürlich auch nicht nur an und kommt dem Tisch nun auch immer näher. Ohren werden schon mal auf Durchzug gestellt bei Pearl, wenn man sie aus der Küche schicken möchte. Reagiert man nicht gleich auf ihre Blicke und ihre Töne, dann kommen solche Situationen wie auf dem letzten Bild. Man legt sich irgendwo hin, hier ist es der Spielkorb, und schaut dann so lange Frauchen an, bis die irgendwann aufsteht und zumindest einen Apfel holt. Funktioniert also! Draußen genießt Pearl die Spaziergänge nach wie vor und rennt auch munter über die Wiesen. Das wilde Spiel meidet sie aber schon von sich aus. Ich bin sehr froh, dass es das Wetter so gut mit uns meint und wir auch immer wieder die Tür zur Terrasse für die Hunde öffnen können. Der Korb steht in der Sonne und Pearl liegt ruck zuck drin und genießt die warmen Sonnenstrahlen. So langsam rundet sie sich, vor allem wenn sie liegt, kann man es deutlich sehen. Auch ihre Zitzen sind schon größer geworden. Nun ist auch endlich das Trächtigkeitsfutter angekommen und Pearl schmeckt es fantastisch, heute morgen wurde die 1. Mahlzeit sogar ganz ohne Quark genommen. Wir füttern nun 3-4 mal täglich kleinere Mengen und zwischendurch Obst, Apfel und Banane sind sehr beliebt...

Das Bäuchlein wächst...
Tag 34 und das Bäuchlein ist nicht mehr zu übersehen.
Meine liebe Pearl & ich

6. Woche

6. Woche Machen Sie die Hündin mit der Welpenbox vertraut. Lassen Sie sie dort schlafen. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten und behalten Sie ihr Gewicht im Auge.

25.02.2015 Gasalarm und die Möbel stehen zu eng!!!

 

Jesses! War das im A- Wurf auch so??? Ja, war es. Wir haben es nur verdrängt. Die frische Luft ist zur Zeit bei uns oft Mangelware, da ist es gut, dass wir überall die Möglichkeit haben, schnell  die Türen in den Garten aufzureißen! Pearl selbst geht dann oft einfach woanders hin und kommt wieder, wenn es besser riecht. Vielleicht meint sie auch, wir glauben, dass es Jesco war?! Auf jeden Fall steigt der Wunsch nach Gasmasken am Abend, wenn es draußen kalt und dunkel ist, sehr an! Pearl kommt oft zum Kuscheln vorbei, allerdings müssen wir die Möbel rücken, denn irgendwie bleibt sie immer am Couchtisch, am Sessel oder den Eßtischstühlen stecken! Und schaut dann ganz vorwurfsvoll. Ihr Stöhnen ist weiterhin sehr lustig und der Hunger gerade halbwegs gezügelt. Sie frisst ihre 3-4 Portionen, lieber jedoch mag sie all das, was wir essen! Da kann sie nicht aufhören zu betteln... Das eine oder andere teilen wir gerne, auch wenn die Kinder mittags aus der Schule kommen und die Brote nicht ganz aufgegessen haben, stürzt Pearl an ihren Napf, um jedem klar zu machen, hier ich nehme das! Jesco kommt dann auch immer angeschlurft, verpassen möchte er ein Käse- oder Leberwurstbrot natürlich auch nicht. Pearl hat noch ordentlich Power, wenn wir draußen sind und so genießen wir morgens unseren längeren Spaziergang. Sie schnüffelt sehr viel und sucht ständig leckere Dinge am Boden. Von denen ich nicht der Meinung bin, dass sie lecker sind. Nun ja, wer ist schon immer einer Meinung mit seinem Hund?!  Auch für eine Renn- und Toberunde mit Jesco ist sie nach wie vor zu haben. Nun stehen schon bald die ersten Vorbereitungen im Außenbereich an, die Hütte muss ausgeräumt, PVC besorgt und verlegt werden. In der nächsten Woche werden wir bereits die Wurfkiste aufbauen - die Zeit vergeht rasend schnell. Hier einige Bilder vom heutigen Spaziergang und vom Wochenende.  

 

Pearl an Tag 39
Heute sind wir an Tag 42 und somit 3 Wochen vor Geburtstermin! Pearl geht es prima und sie rundet sich sichtlich.

7. Woche

7. Woche

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden rauhe Spiele spielen oder springen. Per Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Hündchen bestimmen. Die Hündin sollte nur dann geröntgt werden, wenn Schwangerschaftsprobleme auftauchen oder zu diesem Zeitpunkt noch immer unsicher ist, ob sie tatsächlich Welpen bekommt. (z.B. Verdacht auf Einfrüchtigkeit) Ansonsten stellt das Röntgen eine unnötige Belastung dar. Ab der 7. Woche messen Sie der Hündin einmal täglich rektal die Temperatur und notieren diese Werte.

Di, 03.03.2015

Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

01.03.2015 6 Wochen sind vergangen und so langsam spüre ich eine Veränderung in Pearls Verhalten. Auf dem Rückweg des morgendlichen langen Spaziergangs wird sie auf den letzten Metern merklich langsamer. Zu Hause ruht sie viel und kommentiert alles! Der Hunger ist gut unter Kontrolle und wir sind zur Zeit bei 3 Mahlzeiten. Ich hatte das große Glück, den für die Trächtigkeit typischen Schleimfaden, nun schon einige Male gesehen zu haben. Pearl putzt sich immer ganz schnell, aber diese Male nicht schnell genug. Wir gehen nun 3x täglich laufen, morgens lange und mittags und nachmittags noch eine kleine Runde. So ist Pearl immer gut in Bewegung, hat aber auch genug Pausen und wird nicht zu sehr belastet. Die tägliche Bewegung an der frischen Luft ist sehr wichtig für sie und noch hat sie viel Spaß dabei. Unsere liebe Oma hat schon die ersten Portionen Huhn gekauft und gekocht, und meine liebe Schwägerin, Beate, hat gewolft und eingefroren. Auch große Mengen Nudeln sind mittlerweile angekommen und warten auf ihren Einsatz in einigen Wochen! In Kürze bauen wir die Wurfkiste auf und ich denke, dass Pearl sie direkt beziehen wird, vermutlich gemeinsam mit Jesco, der dann vor der Geburt mit absoluter Sicherheit dieser verwiesen wird. Die homöpathischen Mittelchen, die ich unter der Geburt gebe, sind auch gekauft und somit ist fast alles da, was wir in drei Wochen brauchen werden. Die Kinder haben die ersten Bändchen geknotet, einig sind  wir uns noch nicht mit der Anzahl...

Das Wochenende war sehr besuchsreich, bereits Samstag morgen hatten wir eine liebe Freundin zu Besuch. Anschließend bekamen die Kinder Besuch, der dann auch bei uns nächtigte. Oma und Beate kamen zum Kaffee und kraulen vorbei und das Sonntagsfrühstück fand auch in großer Runde statt. Pearl hatte jede Menge zu tun, immer und überall parat zu sein, vielleicht füttert ja doch mal jemand was vom Tisch?! NEIN! Da sind wir konsequent! Auch jetzt. Beate hat leckere Leberwurstkekse für die Hunde gebacken, die durften natürlich probiert werden. Dann freuen wir uns noch über einen Neuzugang, die Nanny der B-chen ist am Wochenende eingezogen! Mitgebracht hat sie Beate, der Name - Benno - kommt von meiner Nichte aus dem Erzgebirge. Benno wird die B-chen immer dann hüten, wenn Pearl Gassi gehen muss. Dann sind sie nicht so allein und haben jemanden zum Kuscheln! Danke Beate! Benno ist großartig und Pearl hat ihn schon vollends akzeptiert. Ende der Woche steht die 2. Herpes Impfung an, dann wird Pearl auch noch einmal gewogen - ich bin gespannt! Natürlich melden wir uns dann hier mit dem aktuellen Gewicht...

Es gab Schaffleisch!
Die Kinder hatten Besuch...
Jesco war der Familienhund beim gemeinsamen Spiel der Kinder...er gefiel sich sehr in dieser Rolle!
Ob die Kinder wohl was zu essen in der Hand haben???
Pearl mit Nanny Benno.
Und nun ist es soweit. Die Wurfkiste steht und Pearl schaut sich schon mal um...
Mein lieber Jesco, da müssen wir wohl noch mal was besprechen...
So liebt es unser Jesco, richtig nah und gemütlich!

06.03.2015 Heute fand die 2. Herpesimpfung statt, Pearl hat sie tapfer ertragen. Die Leckerchen haben ein klein wenig geholfen. Noch schnell auf die Waage, die ein Gewicht von 35 kg anzeigte und schon waren wir wieder raus aus der Praxis. Die TÄ war sehr zufrieden mit Pearls Aussehen. Die Spaziergänge dürfen nun auch etwas weniger werden, wichtig ist, dass Pearl raus geht und so der Kreislauf in Gang bleibt. Da das Wochenende tolles Wetter voraussagt und wir sowieso draußen so einiges geplant haben, werden Pearl und Jesco sicher die Sonne mit uns genießen. Als ich heute gemütlich mit einer Freundin in der Küche bei einer Tasse Kaffee saß und Pearl unter dem Tisch lag, sah ich das erste B-chen an Mamas Bauch klopfen! HURRA! Nun also beginnt die Zeit, in der wir ersten Kontakt zu den ungeborenen Babies aufnehmen können, und auch Jesco wird sicher das eine oder andere Strampeln wieder ganz fasziniert miterleben!   

8. Woche

8. Woche

Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Unterrichten Sie Ihren Tierarzt über den zu erwartenden Geburtszeitpunkt und erörtern Sie mit ihm mögliche Probleme. Stellen Sie die Utensilien für die Geburt zusammen und bereiten Sie alles vor.

Fr, 06.03.2015
bis
Sa, 14.03.2015

Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Sorgen Sie dafür, dass sie den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Je nach Rasse kann man kleine Handtücher oder Waschlappen auf die Unterlage der Wurfkiste legen, um der Hündin Material für ihren "Nestbau" zu geben.

So, 08.03.2015

Füttern Sie mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.

So, 08.03.2015
bis
Mo, 23.03.2015

Säubern Sie Bauch und Schambereich mit warmem Wasser. Kürzen Sie das Haar rund um die Zitzen, um den Welpen den Zugang zu erleichtern.

08.03.2015 Alles wird langsamer! Es ist soweit, wir reduzieren das Tempo. Pearl geht es weiterhin prima, sie konnte am Wochenende viel Sonne mit uns an der frischen Luft genießen. Aber wir merken schon, die Spaziergänge dürfen nun mit etwas weniger Tempo stattfinden. Ihre Haare am Bauch fallen aus, ganz so wie es sein sollte. Auch ihr Gesäuge ist weiter gewachsen. Der Besuch am Wochenende wurde mit Freude empfangen und jeder darf mal kraulen... Auch Jesco hatte Spaß, er durfte einen großen Spaziergang mit Jana und Marius genießen. Wir haben nun die Hütte leer geräumt und auch die Platten sind verlegt. Der PVC Boden ist gekauft und wird in Kürze in der Hütte verlegt werden. Dafür bleibt aber noch Zeit, denn die Welpen gehen nicht vor der 5. Woche nach draußen, es sei denn, wir haben schon recht gute Temperaturen. Wir werden in dieser Woche die Mahlzeiten noch mal strecken, damit Pearl sie besser verdauen kann. Ich bereite so langsam die Babywäsche vor und habe begonnen, alles zu waschen...

Yami, so ein Fruchtzwerg ist total lecker!
Herrlich, einfach auf der Terrasse rumliegen...
Mal ganz lang liegen, tut auch gut!

11.03.2015 ...Tag 53 und wir watscheln...äh...also Pearl watschelt...

 

Aus Pearls sonst so elegantem und schwungvollen Gangwerk ist nun zwischendurch ein entengleicher Watschelgang geworden. Ich musste heute doch sehr lachen, als ich mit den Hunden aus dem Feld zurück kam und sie so in den Garten lief. Die Sonne schien, wir hatten einen wirklich schönen Spaziergang und Pearl war total entspannt und freute sich wohl auf ihr Frühstück. Den Vormittag verbrachten wir mit Sandra, dem Frauchen von unserem A-chen Muck. Pearl empfing Sandra mit einem fetten Dalmatinergrinsen an der Tür und freute sich wie Bolle. Ich habe nun tagsüber, wenn ich viel in der Küche bin, dort eine große Kudde stehen. Da Pearl immer in meiner Nähe sein möchte, soll sie natürlich nicht auf dem harten Boden liegen. Sandra hatte großes Glück, denn beim Schmusen mit unserer Schokoschnute konnte sie sogar die B-chen fühlen. So langsam rückt der Tag der Geburt näher...ich habe die Handtücher und Laken gewaschen und die Decken und Kissen für die Wurfkiste sind alle fertig. Futter ist in großen Mengen gekommen und eingelagert. Demnächst bringen uns Freunde noch Frischfleisch vom Schlachthof mit, dann ist alles da. Pearl wird morgen noch mal zum Wiegen gehen, dann wissen wir das aktuelle Gewicht. Sie lässt sich mit Freude verwöhnen und zeigt schon deutlich, dass sie sehr gerne bekocht werden möchte. Auch ein frischer Quark, Obst und Joghurt gehen immer. Ich bin nun bis auf wenige und kurze Ausnahmen rund um die Uhr zu Hause, Pearl genießt das und sucht immer wieder die Nähe zu mir und der Familie, wenn alle zu Hause sind. Mit Jesco fahre ich alle 2 Tage Fahrrad, damit er auch seinen Auslauf bekommt. Er genießt die Zeit mit mir allein sehr und ist ein ganz toller und souveräner Kumpel am Fahrrad. Wenn, wie zur Zeit, die Sonne scheint, ist das eine tolle Auszeit für mich und Jesco und macht gleich doppelt soviel Spaß!

Sandra fühlt die B-chen und Pearl genießt.
Körperpflege findet auch in der Sonne statt, Jesco staunt...
Pearl beobachtet ganz genau, wie ich die Nudelpfanne für sie und Jesco zubereite!

12.03.2015 Heute war ich noch mal eben mit unserer Pearl beim Wiegen! Nun ja, die süße Maus hat seit letzter Woche 1,4 kg zugelegt. Wir sind nun bei einem Gewicht von 36,4 kg. Es wird weiter gemäkelt und lieber gekochte Sachen oder belegte Brote gegessen...Ok, so ab und an bin ich damit einverstanden.

Eine liebe Freundin war zu Besuch und Pearl grinste und schmuste, was das Zeug hielt.
Sie passen noch zu zweit auf das Sofa!

9. Woche

9. Woche

Möglicherweise hat die Hündin keine Appetit mehr, wenn die Zeit der Niederkunft naht.

Mi, 18.03.2015
bis
Sa, 21.03.2015

Die Hündin wird ruhelos und beginnt 'Nestbau' Verhalten zu zeigen.

Do, 19.03.2015

Messen Sie nun morgens und abends die Temperatur der Hündin. Die normale Temperatur schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5 und 39,4 Grad Celsius. Gerade wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur zu kennen (Messungen 7. Woche). Wenn die Temparatur um ca. 1,5 bis 2 Grad Celsius fällt, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6- 24 Stunden geboren.

Fr, 20.03.2015

Die Hündin wirkt möglicherweise unglücklich, ruhelos, läuft immer hin und her und fühlt sich offensichtlich unwohl. Es kann sein, dass sich weisse Scheidenflüssigkeit absondert.

Sa, 21.03.2015

Der vorausberechnete Tag der Geburt. Viele Hündinnen werfen zwischen dem 58. und 63. Tag. Einige lassen sich auch bis zum 66. Tag Zeit.

Pearl an Tag 56, ihr geht es gut und sie ist sehr entspannt.

15.03.2015 Das Wochenende haben wir ruhig und entspannt verbracht. Pearl möchte nun keine langen Spaziergänge mehr, ihr reicht es, mehrmals täglich kleinere Runden zu laufen. Natürlich entsprechen wir ihrem Wunsch. Da sie zu Hause nicht nur liegt, sondern noch immer mit großem Interesse in der Küche dabei ist, bleibt ihr Kreislauf also prima in Schwung. Ihr Ächzen hört man nun öfter mal und auch die kleine Rasselbande treibt es zeitweise ganz schön bunt in Mamas Bauch. Da wir kleine Prinzen und Prinzessinnen erwarten, tanzen sie wahrscheinlich miteinander... Die Kinder haben mit ihrer Tante Beate die Bändchen fertig gestellt. Wir haben uns für 12 verschiedene Farben entschieden, welche es dann werden, entscheiden wir während der Geburt. Eine unserer Töchter hat ein nettes Schild gemalt, falls es losgeht, wenn ich allein bin. Denn dann möchte ich nicht gestört werden und nur für unsere Pearl da sein. Das Türgitter ist angebracht und alle nötigen Dinge für die Geburt gerichtet. Noch hat Pearl aber nicht mit dem Nestbau begonnen, ein wenig wird es also noch dauern.

19.03.2015 Hier ist noch alles ruhig, Pearl liegt viel und hat die ersten Wehen. Sie hat noch nicht mit dem Nestbau begonnen und frisst, allerdings fast nur noch selbstgekochte Leckereien, Nudeln, Reis, Hühnchen, Leberwurstbrot, Joghurt und selbstgebackene Hundekekse, auch Obst wird gerne noch genommen. Ich bin rund um die Uhr mit Pearl zusammen. Sie ist völlig entspannt und sonnt sich oder liegt irgendwo auf den Fliesen im Wohnzimmer. Die Kleinen turnen teilweise ganz schön munter in Mamas Bauch herum. Jesco ist sehr ruhig im Haus, er ahnt, dass da bald was passiert. Er kümmert sich sehr liebevoll um Pearl, leckt ihr die Ohren und Augen sauber, putzt ihr den Rücken, da kommt sie selbst nicht mehr so gut dran... Zwischendurch verkrümelt er sich, dann wieder liegt er eng bei ihr. Marius hat Jesco zum Laufen abgeholt und somit ist auch für seinen Auslauf bestens gesorgt. Alles in allem haben wir eine sehr entspannte Situation, wann habe ich soviel Zeit zum Nichtstun??? Das Wetter ist prima und wir verbringen sehr viel Zeit auf der Terrasse. Laufen gehen mag Pearl nicht mehr so gerne, aber 3x kurz vom Grundstück muss sie noch, um ihre Geschäfte zu erledigen und fit zu bleiben. Ansonsten steht ihr der Garten natürlich zur Verfügung. Der Tierarzt ist informiert, da wir nach der Geburt zu einer ersten Untersuchung der Welpen und vor allem mit Mama Pearl zum Röntgen fahren werden. Auch nachts ist immer jemand erreichbar, so dass wir ganz entspannt warten können. Dieses wunderschöne Foto ist gestern entstanden, fast könnte man meinen, Jesco hilft ihr in den ersten Wehen...einfach ein ganz toller und liebevoller werdender Papa!

Jesco und seine Pearl...

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn