Die A-chen im neuen Zuhause

02.01.2017 Apollo und Bruno treffen sich nach 2 1/2 Jahren wieder!

Die A-chen mit aktuell 19 Monaten im Oktober 2015! Vielen Dank an alle Familien, dass ihr meiner Idee gefolgt seid und gleich die Bilder geschickt habt!

Einige unserer A-chen haben uns schon besucht und werden auch ab und an wieder vorbei kommen. Die Bilder dieser schönen Treffen sind unter Fotos/ Besuche von unserem Nachwuchs zu finden!

04.06.2014 Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei allen Familien für die superschnellen Rückmeldungen bedanken! Es macht uns den Auszug wesentlich leichter, wenn wir wissen, dass es allen gut geht und sich alle Welpen gut eingewöhnen. Mittlerweile haben wir die ersten Berichte bekommen und freuen uns sehr über diese! Muck hat seine erste Welpenstunde ganz vorblildlich gemeistert und sein Frauchen uns das aktuelle Gewicht durchgegeben. Muck hat das lieber selbst noch mal nachgeprüft und sich gewogen - stimmt alles! Lucky ist wohlbehalten in Wien angekommen, er hat uns auch schon einen Brief geschrieben, diesen werden wir hier veröffentlichen! Vielen Dank, lieber Lucky/Bruno (warum Bruno, steht in dem Brief), auch an Deine Zweibeiner, schließlich mussten sie ja ein wenig helfen. Auch Apollo ist gut in seinem Zuhause angekommen und hat schon den Fußballplatz und seinen Cousin Bo kennengelernt. Abby hatte ganz tollen vierbeinigen Besuch zu Hause und hat prima mit diesem gespielt. Balou ist auch schon viel mit seiner Familie unterwegs und hat die ersten Kontakte geschlossen. Wir werden in Kürze für jedes A-chen eine eigene Seite anlegen, leider funktioniert dieses zur Zeit noch nicht. Daher stelle ich die Bilder zunächst alle hier ein. Wir wünschen weiterhin viel Spaß und Freude und freuen uns natürlich immer über Nachrichten!

25.05.2014 Kaum ausgezogen, erreichten uns schon die ersten Bilder der neuen Familien! Vielen Dank dafür an alle!!! Alle haben sich gemeldet und wir wissen, dass es allen gut geht und alle die erste Nacht prima überstanden haben. Hier und da wurde ein bischen geweint, aber dank der Liebe und Fürsorge der Familien, war das schnell wieder vorbei. Es ist so schön, zu wissen, dass es den Kleinen gut geht und sie den Wechsel von uns zu Euch so schön geschafft haben. Hier nun also die ersten Fotos von den A-chen in ihren neuen Familien.

Herr Dunkelblau - Balou

Balou war der erste und fühlt sich richtig wohl!
Balou ist wie seine Geschwister ein richtiges Spielkind.

Herr Orange - Marlo

Marlo zog als 2. aus und stärkte sich erst einmal!
Eng kuscheln findet Marlo super.

Frl. Rosa - Abby

Abby in ihrem neuen Garten.
Die kleine Maus ganz müde am ersten Abend.
Die Fische sind ja schon sehr spannend...

Herr Braun - Muck

Muck nach seiner Ankunft im neuen Heim.
süßer kleiner Muck
Muck wiegt sich lieber selbst noch einmal...wer weiß, ob Frauchen mir das richtige Gewicht gesagt hat...

Frl. Lila - Arya

Arya müde und zufrieden im neuen Heim angekommen.
Arya genießt die Sonne am Nachmittag.

Herr Dunkelblau - Paule

Paule im neuen Heim
Alles meins!
So fühlt Paule sich dalmiwohl.

Herr Hellblau - Apollo

Apollo stärkt sich erst einmal nach seiner Ankunft im neuen Zuhause.
Morgens in der Frühe...
Und dann wird erst einmal geruht!
Apollo trifft seinen Cousin Bo!

04.06.2014 Diesen Brief erhielten wir gestern von Lucky, der aus wichtigen Gründen nun einen Künstlernamen hat, aber lest selbst! Die Bilder dazu folgen in Kürze...

Liebe Mama-Pearl, lieber Papa-Jesco, liebe Leupold-Eltern und -Kinder!

Es dauerte nun leider 4 lange Tage um mit diesem Computer klar zu kommen, damit ich Euch endlich

von meinen ersten Erlebnissen und Erfahrungen im Ausland schreiben kann.

Ich hätte es bestimmt flotter hinbekommen, wenn meine neuen Adoptiveltern mich mehr am

Computer spielen ließen ….

…. aber sie hatten anderes mit mir vor!

 

Dabei hat alles so gemütlich angefangen:

Nachdem nach einigen Stunden im Auto doch die Gefahr bestand, dass mir fad wird ……

*gäääääääääääääääähn*

… haben wir unseren ersten gemeinsamen Spaziergang fern der Heimat (ich glaub es war in Hessen) gemacht. Dazu gibt es keine Fotos, was meinen neuen Menschen sehr leid tut, da Ihnen unsere Begegnung mit dem hessischen Jäger mit der Zigarre im Mund und der Flinte am Buckel und seinem jugendlichen deutschen Terrier Fidel wohl ziemlich gefallen hat.

Ich bin ganz froh darüber, dass es keine Beweisfotos gibt, wie ich mich zuerst hinter meinem neuen Frauli versteckt habe und dann nur vom Schoß vom neuen Herrli aus den (zugegeben!) kleinen und wohlerzogenen, aber halt doch fremden (!) Kollegen mit eifrigem Gebell einschüchtern wollte 

Mittlerweile habe ich schon viele andere Hundekollegen angetroffen und ich trau mich zu behaupten, dass ich all diese Begegnungen nicht nur heldenhaft meistere, sondern dass sie mir von Tag zu Tag mehr Spaß machen. Die großen, die mir zu nahe kommen wollen, belle ich einfach kurz und seeeeehr glaubhaft an und bin jedes Mal aufs Neue überrascht, wie gut das funktioniert, dass die dann einfach weiter gehen.

Von meiner ersten richtigen Hunde-Spiel-Begegnung heute Nachmittag kann ich Euch sogar ein paar Fotos schicken:

Wie gefällt Euch dieses Mops-Mädchen? Ich fand sie ziemlich cool und hatte viel Spaß mit ihr! Beim Laufen um die Parkbänke herum war sie auch ganz gut, beim Raufen hatte sie aber keine Chance gegen mich, und das obwohl sie schon 6 Monate alt ist! Ich hoffe, dass ich sie bald mal wieder treffe!

 

Wenn ich also nicht gerade auf Entdeckungsreise in meiner neuen Umgebung war oder mich davon in einem meiner Körbchen oder Pölster erholt habe, ….

(Übrigens: Alle Hundekörbe in Ehren, mir ist der halb volle Wäschekorb der liebste Rastplatz!)

… dann …. – so wo bin ich stehen geblieben? Ach ja …. – dann habe ich schon haufenweise Familienmitglieder meiner neuen Familie kennengelernt: Geschwister, Neffen und Nichten. Und ich hab schon gehört, dass Eltern und Großeltern auch noch in den nächsten Tagen folgen sollen!

Besonders aufregend war für mich der Samstag: da waren wir am Vormittag in einem Mega-Zoogeschäft, wo ich mir Spielzeug und Fressen aussuchen durfte (ok, vielleicht durfte ich doch nur mitreden …!) und das das totale Hasenkino zu bieten hatte:

Und am Nachmittag waren wir bei Freunden zum Grillen eingeladen, wo ich das erste Mal in einer österreichischen Junior-Fußballmannschaft mitspielen konnte. Ich glaube, dass sie sich sehr gefreut haben, dass sie sich einiges von meiner präzisen deutschen Ballarbeit abgucken konnten!!

Und wie konnte es anders sein – wieder einmal war ICH der Star:

Wären da nicht die vielen Interviews und Knutschereien, ich glaube ich könnte mich daran gewöhnen   

Nun, meine liebe Familie, ich könnte Euch ja noch so wahnsinnig viel erzählen und auch Fotos (es gibt nämlich schon 285 von mir!!) schicken, aber ich hoffe, ich konnte Euch mit diesem Brief einmal die ersten Eindrücke von meinem neuen Leben vermitteln!

Einen dicken Schlecker an jeden von Euch von

Eurem kleinen Auswanderer

Lucky Bruno

 

PS: Falls Ihr Euch über meinen Namen wundert, liegt das daran, dass ich in Österreich keine Pfütze sondern ein Lacki mache, und ich mir deswegen diesen Künstlernamen zulegen musste ……

PPS: Ich verspreche, dass ich Euch bald wieder schreiben werde – jetzt, wo ich weiß, wie es geht 

 

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Andreas Menge (Dienstag, 01. Januar 2019 14:49)

    Liebe Familie Leupold, ich wünsche euch einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Charly & Andreas

  • Wild-Schmidt (Montag, 17. Dezember 2018 14:30)

    Hallo Bianca, jetzt wollte ich dir die Bilder schicken, aber wie du weisst bin ich ein technischer Trottel und ich habe keinen Plan wie ich jetzt an die Festplatte komm.

    Die Sandra wieder, vielleicht kannst du mir deine Mail Adresse mal gesondert schicken, da bekomm ich das vielleicht auch noch hin.

    Liebe Grüße Sandra aus Thüringen

  • M. + W.Dietze (Montag, 02. April 2018 18:58)

    D Wurf gefällt uns. Hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress mit der ganzen Bande!

  • Barbara (Sonntag, 01. April 2018 17:01)

    Ganz herzliche Glückwünsche zum D-Wurf und eine schöne Welpenzeit wünschen die Zwei- und Vierbeiner vom Klingemeier Hof

  • Hannelore Kampe (Montag, 31. Juli 2017 14:07)

    Liebe Frau Leupold,
    gerade hab ich unter Tränen die Berichte Ihres C-Wurfes gelesen und die vielen Bilder dazu gesehen...
    Ja es ist sehr schwer, einen Hund gehen zu lassen, und gerade weil sie noch so jung waren. Unser erster Hund war ein Deutsch-Kurzhaar-Dalmatiner Mischling. Er hat unser Leben 13 Jahre lang begleitet und die Trauer war riesengroß . Doch wir hatten noch die Dalmatiner-Hündin Biene, die unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung brauchte. Sie hat uns auch fast 12 Jahre begleitet und ihr Weg über die Regenbogenbrücke ist nun schon ein Jahr her; doch sie fehlt uns immer noch. Mein Mann hat sich vor 3 Jahren wieder einen Deutsch-Kurzhaar Rüden ausgesucht, der unsere Aufmerksamkeit nun ganz für sich alleine hat. Jetzt bin ich mit der Trauer um Biene soweit, dass ich wieder einem neuen Dalmi meine Liebe und Zuwendung schenken kann. Auf der Suche nach Züchtern bin ich auf Ihre Seite gekommen.
    Schade, dass Sie noch nicht wissen, ob und wie es bei Ihnen weiter geht. Doch ich kann Sie sehr gut verstehen.
    Ich habe mir überlegt, dass es diesmal ein braun-weißer Rüde sein soll. Der wäre dann ganz anders als die schwarz-weiße Biene. Und somit käme man nicht in Versuchung die beiden immer wieder zu vergleichen.
    Zeitlich hatten wir uns das nächste Jahr ausgesucht.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzlichst Ihre
    Hanne Kampe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright Bianca Leupold Dalmatiner Iserlohn